Borussia Mönchengladbach gewinnt Alte-Herren-Turnier in Beeck

Altherren-Turnier : Borussen-Oldies nervenstark vom Siebenmeterpunkt

Die Mönchengladbacher Alten Herren gewinnt Beecker Ü32-Fronleichnamsturnier im Siebenmeterschießen.

(emo) Was bei den Senioren sicherlich undenkbar wäre, praktizierten der SC 09 Erkelenz und der SV Schwanenberg beim mittlerweile schon traditionellen Ü32-Fronleichnamsfußballturnier des FC Wegberg-Beeck im Waldstadion: Weil beide Vereine nicht genügend Spieler für ein eigenes Team stellen konnten, traten sie kurzerhand als Spielgemeinschaft an. Damit konnten immerhin doch neun Mannschaften teilnehmen, nachdem Borussia Freialdenhoven eine Woche zuvor abgesagt hatte. „Da war denen auf einmal aufgefallen, dass das Turnier ja Fronleichnam stattfindet – und an diesem Tag hätten sie immer schon eine andere Verpflichtung“, erläuterte Beecks Vorstandsmitglied und Alte-Herren-Chef Marc Kochs leicht süffisant.

Zum Turniersieg gratulierte er am Ende Borussia Mönchengladbach. Die nicht mehr ganz so jungen Fohlen gewannen das Finale nach Siebenmeterschießen gegen den SV Klinkum, nach den 15 Minuten Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Dritter wurde die SG Rath-Anhoven/Uevekoven, Vierter der TuS Germania Kückhoven, Fünfter Gastgeber Beeck und Sechster Viktoria Wassenberg. Auf den weiteren Plätzen landeten die SG Erkelenz/Schwanenberg, die Freizeitmannschaft Wassenberg/Orsbeck und der SV Merbeck, Als Schiedsrichter fungierten Günter Lüderitz, Frank Laut und Dieter Schwarz

„Insgesamt sind alle Spiele sehr fair und harmonisch verlaufen“, bilanzierte Marc Kochs zufrieden – und schob grinsend nach: „Nicht nur der Ball auf dem Rasen rollte unentwegt, sondern auch der Bierhahn im Zelt glühte zeitweise. Schließlich mussten wir darauf achten, dass keiner der Aktiven dehydriert und der Körper mit ausreichend Hopfen-Smoothies versorgt wurde.“

(emo)
Mehr von RP ONLINE