Sportlerehrung: "Billie" hatte es nicht leicht

Sportlerehrung: "Billie" hatte es nicht leicht

Im feierlichen Rahmen ehrten die Stadt und der Stadtsportverband die erfolgreichen Sportler des Jahres 2009. Die frischgebackene Deutsche Ringermeisterin Jennifer Bünten demonstrierte ihr Können.

"Billie" hatte es nicht leicht am Freitagabend. "Billie" flog durch die Luft und landete mehrmals unsanft auf den Matten — da kannte Jennifer Bünten keine Gnade. Die frischgebackene Deutsche Meisterin im Ringen demonstrierte im Rahmen der Hückelhovener Sportlerehrung mit der rund 40 Kilogramm schweren Puppe "Billie" eindrucksvoll, dass ihr Sport nichts für Zartbesaitete ist. Nicht ganz ohne Stolz beobachtete auch Detlef Fox, Vorsitzender des TKV Hückelhoven, dieses Geschehen, während selbst die kleinsten Sportler des TKV schon zeigten, wie Ringen funktioniert.

Die Stadt Hückelhoven und der Stadtsportverband ehrten die erfolgreichen Sportler der Stadt, die im vergangenen Jahr viele Top-Platzierungen erreicht haben und so bei einer Vielzahl an sportlichen Wettbewerben die Stadt vertreten haben. Höchsten Respekt zollte Bürgermeister Bernd Jansen den Sportlern: "Unsere Sportlerinnen und Sportler haben nicht nur das Talent in die Wiege gelegt bekommen, sondern auch hart für den Erfolg gearbeitet. Sie haben durchgehalten, auch wenn es mal weh tat, sie hatten in den entscheidenden Momenten den notwendigen Willen, den man braucht." Jansen dankte aber auch den Trainern, Betreuern, Familien und Vereinen, die den Sportlern den Weg geebnet haben. Jansen lobte die "bestens organisierten Sportvereine in Hückelhoven und die Schulen", die gute Angebote machen.

Auch das Ehrenamt würdigen

Dass bereits Kindern der Sport vernünftig vermittelt werden müsse, merkte Hans-Josef Geiser, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, an. "Das hat auch die Politik erkannt und davon abgesehen, die Mittel für den Sport zu kürzen. Zudem ist auch das Ehrenamt nicht hoch genug zu würdigen, denn diese Menschen sorgen für eine gute Ausbildung der Sportler."

  • Korschenbroich : Vorschläge für die Sportlerehrung einreichen

Geiser dankte den Sportlern für die herausragenden Leistungen. Unter die Ehrengäste hatte sich auch Ronnie Goertz, Vorsitzender des Kreissportbundes Heinsberg, gemischt, Goertz stellte die erfolgreichen Sportler als "Aushängeschilder für die Stadt Hückelhoven" heraus. "Diese Ehrung ist eine Anerkennung der Leistungen, aber die Auszeichnung steht nicht nur für die Erfolge, sondern auch für den Trainingsfleiß und Wettkampfeifer der Sportler", sagte er. Zudem würdigte er die Menschen hinter den Sportlern, die zum Funktionieren des Ganzen beitragen.

Und dann standen die Sportler im Mittelpunkt des Geschehens, Paul und Heike Jansen (stellvertretender Vorsitzender und Jugendbeauftragte des Stadtsportverbandes) riefen jeden einzelnen Sportler auf die große Bühne. Ihnen allen gratulierte auch Bürgermeister Bernd Jansen. Unterdessen hatte der Stadtsportverband Hückelhoven wieder für ein ansprechendes, unterhaltsames und vor allem sportliches Rahmenprogramm zur Sportlerehrung gesorgt.

kompakt

(RP)