Bundesligist kommt ins Waldstadion Termin für Beecks Testspiel gegen Borussia steht fest

Fußball-Mittelrheinliga · Im Vorjahr kam Borussia Mönchengladbach erstmals nach Jahren wieder zum Testspiel nach Beeck. In diesem Sommer wird das Nachbarschaftsduell wiederholt. Außerdem präsentiert Beeck einen Neuzugang.

 Im Vorjahr endete die Partie zwischen Beeck und Borussia Mönchengladbach 1:1.

Im Vorjahr endete die Partie zwischen Beeck und Borussia Mönchengladbach 1:1.

Foto: Ja/Dirk Päffgen

Dass das Spiel gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach auch in diesem Sommer wieder klappt, das hatte Werner Tellers, Geschäftsführer, Hauptsponsor und Boss des FC Wegberg-Beeck, bereits vergangene Woche erklärt. Nun steht auch der genaue Termin dafür fest: Am Samstag, 20. Juli, Anstoß 15.30 Uhr, grasen die Fohlen mal wieder im Waldstadion.

Im vergangenen Jahr war das erstmals seit sehr langer Zeit der Fall gewesen. Die 3200 Zuschauer hätten dabei fast einen Beecker Sensationssieg gesehen, denn bis zur 83. Minute führte der Regionalliga-Aufsteiger durch ein Tor von Marc Kleefisch aus der ersten Halbzeit 1:0. Dann glich Lukas Ullrich mit einer abgefälschten Flanke, die sich ins lange Eck senkte, aber doch noch für die Profis aus.

Dazu meldet Beeck den dritten Sommerzugang: Wie bereits Denis Massold wechselt auch Servet Furkan Aydin von Niederrhein-Oberligist SV Sonsbeck ins Beecker Waldstadion. Der 21-jährige Abwehrspieler kann als Außen- und Innenverteidiger eingesetzt werden. Bis dato hat der gebürtige Neusser 42 Mal in der Oberliga gespielt. In der Jugend war Aydin für den Wuppertaler SV in der U19- und für die SG Unterrath in der U17-Bundesliga aktiv. Zudem gehörte er dem erweiterten Kader der türkischen U19-Nationalmannschaft an.

Als junger und ambitionierter Spieler passt Aydin sehr gut in das Anforderungsprofil der beiden FC-Trainer Mike Schmalenberg und Stephan Houben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort