Fußball : Beeck II nach 2:0 gegen Eilendorf Dritter

HALLENTURNIER LINNICH

Mittelrheinligist Germania Lich-Steinstraß wiederholte beim 25. Neujahrsturnier des SV Linnich um den Ergo-Victoria-Cup seinen Vorjahreserfolg. Nach ausgeglichenem Endspiel (1:1) setzten sich die Schützlinge von Hermann Kraut gegen den Landesligisten VfL Rheinbach im Neunmeterschießen durch. Im Spiel um Platz drei behielt der FC Wegberg-Beeck II durch Tore von Daniel Leuker und Matthias Gorka mit 2:0 die Oberhand gegen den SV Eilendorf.

Auch Kückhoven in der Zwischenrunde

(ritz) Im ersten Halbfinale hätte das Ruhrig-Team dem Titelverteidiger fast den Finaleinzug verwehrt, führte durch ein frühes Tor von Florian Honnes lange mit 1:0, ehe sich die Licher mit dem Ausgleich noch in den Zusatz retteten, den sie mit 2:0 für sich entschieden. Gorka und Christian Peters vergeigten auf Beecker Seite ihren Neunmeter. Vom "Heinsberger" Quintett hatte sich neben Beeck II noch Germania Kückhoven für die Zwischenrunde qualifiziert. Beide standen sich hier im direkten Duell gegenüber, das 2:2 endete.

TuS stellt sich gegen Rheinbach dumm an

(ritz) Die Germania schlug nach starkem Spiel Maroc Bergheim mit 6:1 und den FC Düren-Niederau mit 5:3, stellte sich im Schlussspiel gegen Rheinbach aber äußerst dumm an, unterlag 0:5. Beeck II siegte im zweiten Spiel 2:0 gegen Niederau, zog im dritten in den Schlusssekunden mit 3:4 gegen Rheinbach den Kürzeren. Ruhrigs Jungs brauchten so im letzten Spiel gegen Maroc Bergheim für das Weiterkommen einen Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied, und dies schafften sie mit 2:0 auch.

(RP)