1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Beeck 4:1 - erst kurioses Eigentor, dann gut in Schuss

Fußball : Beeck 4:1 - erst kurioses Eigentor, dann gut in Schuss

Gute Frühform bewies gestern der FC Wegberg-Beeck: Zum Abschluss der ersten Trainingswoche gewann der Regionalliga-Aufsteiger bei Niederrhein-Oberligist DSC 99 Düsseldorf sein erstes Testspiel 4:1 (2:1). "Dafür, dass die Jungs unter anderem drei Einheiten ohne Ball in den Knochen hatten, lief der Ball schon sehr ordentlich", lobte Trainer Dirk Ruhrig.

Dabei hatte die Partie höchst ungünstig begonnen, denn Danny Fäuster produzierte aus 45 Metern ein kurioses Eigentor: Nach einem Einwurf wollte er ebenso volley wie wuchtig zu Keeper Stefan Zabel zurückspielen, der da aber gar nicht zentral im Tor stand - ein Slapsticktor (8.). Danach übernahm Beeck aber die Regie. Mehmet Yilmaz drückte eine Hereingabe Thomas Lambertz' am langen Pfosten zum Ausgleich über die Linie (22.), Nils Kochan besorgte die Führung, nachdem Zugang Shpend Hasani schön durchgesteckt hatte (37.).

"In der zweiten Hälfte haben wir uns im Chancenauslassen übertroffen", merkte Ruhrig an. Erst in der Schlussphase hatten die Kleeblätter ihr Schussvisier wieder genau eingestellt. Abdelkarim Ait Kassi nach uneigennützigem Zuspiel Sahin Dagistans (80.) und Nico Czichi per Kopf aus 14 Metern nach einer Kochan-Ecke (82.) erhöhten auf 4:1.

In dieser Woche stehen die beiden nächsten Testspiele an. Am Freitag ab 20 Uhr tritt der FC bei Landesligist Hertha Walheim an, am Sonntag ab 14 Uhr in Saeffelen bei B-Ligist SC Selfkant. In dieser Woche fehlen urlaubsbedingt Sebastian Wilms und berufsbedingt Zugang Marc Szymczewski, der nach seinem Urlaub in der vergangenen Woche damit erst in der dritten Woche einsteigen wird. Nicht dabei waren gestern zudem die angeschlagenen Armand Drevina (Knieprobleme), Marius Müller (Achillessehnenreizung) und Karim Sharaf (Knochenhautreizung).

(emo)