Basketball : BBC kassiert Niederlage im Spitzenspiel

Basketball: In der Kreisliga verlieren die Erkelenzer mit 56:65 gegen Tabellenführer DJK Kohlscheid.

Zwei ziemlich unnötige Niederlagen handelten sich die Basketballer des Basketballcentrums (BBC) Erkelenz in Aachen und Kohlscheid ein. Die Kreisliga-Herren verloren bei Spitzenreiter DJK Kohlscheid nach Halbzeitführung 56:65 und verschenkte dabei fast fahrlässig die Chance auf die erneute Tabellenführung. Positiv war aber, dass der Aufsteiger aus Erkelenz dem Primus auf Augenhöhe begegnete und zur Halbzeit dank solider Abwehrarbeit auch mit 29:22 führte. Nach dem Wiederanpfiff kam dann aber der Einbruch des BBC.

Zu leicht ließ man die DJK zum Korb ziehen, während man selbst im Angriff von der Rolle war: 5:30 war das Ergebnis des dritten Viertels. Im letzten Viertel bäumten sich die Erkelenzer zwar noch einmal gegen die drohende Niederlage auf, mehr als Ergebniskosmetik war aber nicht mehr drin. Stark spielte der Erkelenzer Marcus Günther, der aber schon kurz nach der Halbzeit mit fünf Fouls ausschied, und so die zweite Halbzeit fast komplett von der Bank aus verfolgen musste.

Das BBC bleibt über Weihnachten auf dem dritten Tabellenplatz, ärgert sich aber, da man den Sieg, der das BBC zum Tabellenführer gemacht hätte, aus den Händen gab.

Die U 14-Oberliga-Mannschaft schaffte bei der BG Aachen nicht den erwarteten Sieg, sondern unterlag nach schwacher Leistung 54:73. Dabei war das BBC trotz des Ausfalls von Keno Neumann optimistisch nach Aachen gereist. Doch die Erkelenzer spielten erschreckend unkonzentriert, so dass Aachen zu einfachen Punkten kam. Trotzdem stand es noch kurz vor Ende des ersten Viertels 11:11. Dann aber setzte sich Aachen bis zur Halbzeit auf 41:26 ab — auch weil sich die Erkelenzer selbst freie Würfe verwarfen, freie Korbleger vergaben.

Im dritten Viertel sah es lange danach aus, dass beim BBC der Knoten platzt. Erkelenz machte endlich mehr Druck, Aachen wurde nervös und die Gäste verkürzten schnell auf 41:49. Zu Beginn des letzten Viertels hatten sich die Kaiserstädter dann aber wieder gefangen, machten in zwei Minuten neun Punkte in Folge zum 58:41 und das Spiel war entschieden.

(RP)