1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Baubeginn für Kunstrasen im Herzen der Stadt

Fußball : Baubeginn für Kunstrasen im Herzen der Stadt

Es ist ein zukunftsträchtiges Projekt, das der SC 09 Erkelenz mit der Stadt stemmen möchte. Der alte Ascheplatz am Schulzentrum soll in einen Kunstrasenplatz umgewandelt werden. Jetzt erfolgte der offizielle Spatenstich.

Es dauert nur wenige Minuten und schon ist das altersschwache Stankett am Ascheplatz des Schulzetrums Geschichte. Immer wieder lässt der Baggerfahrer die große Schaufel seines Gefährtes niedersausen, macht mit einem lauten Knirschen von Metall auf Metall der Platzumzäunung den Garaus.

Dieses Knirschen ist der inoffizielle Startschuss zu einem ebenso ehrgeizigen wie zukunftsträchtigen Projekt. Denn die Bagger rollen, um im Herzen der Stadt Erkelenz einen rund 7700 Quadratmeter großen Kunstrasenplatz für die Stadt, die Schulen und den SC 09 Erkelenz entstehen zu lassen.

"HerzRasen" hat der SC 09 Erkelenz das rund 630.000 Euro teure Projekt getauft, für das er eine Spendensumme von etwa 100.000 Euro beisteuern soll. "Ich bin sehr froh, dass es jetzt einen Start gibt, den man sehen kann", sagte Erkelenz' Bürgermeister Peter Jansen, der gemeinsam mit den Verantwortlichen des SC 09 Erkelenz und einigen Mitarbeitern der Baufirmen den offiziellen Spatenstich vornahm, "wie groß so ein Projekt wird, sieht man oft erst, wenn es angefangen hat." Tausende Schüler und Vereinssportler haben in den vergangenen Jahrzehnten dafür gesorgt, dass die Asche auf dem Platz richtig "schön" festgetreten ist und nun eine Menge Arbeit auf die Firmen zukommen. Bis Ende August sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, danach folgen im Herbst noch Pflanzarbeiten.

  • Neuss : In Rekordzeit wird aus Asche Kunstrasen
  • In der Nachspielzeit köpfte Uevekovens Jens
    Makellose Punkteausbeute nach fünf Spielen : Uevekovens Weste in der Kreisliga B ist weiterhin weiß
  • Beecks Justin Hoffmanns (l.) schwang sich
    Beeck reist zum SC Wiedenbrück : Mit Geduld den Bock endlich umstoßen

Und auch der SC 09 Erkelenz kommt seinem angestrebten Ziel immer näher: Rund 60.000 Euro der angepeilten 100.000 Euro sind mittlerweile beisammen, die restlichen sollen nun noch folgen. Dafür hat der Verein eine Crowdfunding-Plattform im Internet angelegt, auf der Spender virtuell Stücke des Kunstrasens und der Bandenwerbung erwerben können. "Der Baubeginn ist auch für unsere Vereinsmitglieder ein wichtiges Zeichen, dass es nun endlich losgeht", sagt Guido Dürbaum, Sportlicher Leiter des SC 09, "denn diese Investition ist eine Investition in die Zukunft unsere Kinder, und wer in die nicht investiert, der macht etwas falsch."

Aber nicht nur Geld wird der SC 09 in dieses Kunstrasenprojekt investieren: Die Pflege des Kunstrasenspielfeldes wird ebenfalls in die Verantwortung der 09er übergeben, die die Anlage außerhalb der Schulzeiten vorrangig nutzen dürfen. "Wir wollen Schul- und Sportstadt bleiben", versicherte Jansen, "aber dafür müssen die Vereine mit anpacken, sich selbst engagieren und sich mit Geld und Manpower einbringen. Wir brauchen Vereine, die den Mut haben, Verantwortung mit zu übernehmen und die in die Zukunft denken."

(RP)