Badmintonspieler des BSC Erkelenz müssen erst den Hallenboden wischen

Badminton : Rutschiger Hallenboden bereitet BSC-Teams Sorgen

Badminton: Spieler der Erkelenzer Erstvertretung müssen erst die Spielfelder wischen und verlieren dann gegen St. Tönis klar mit 1:7.

Nur die U 19 des BSC Erkelenz verlässt an diesem Spieltag das Feld als Sieger. Zweitvertretung holt einen Punkt.

Bezirksklasse, BSC Erkelenz – DJK Teut.St.Tönis III 1:7. Gegen einen unerwartet starken Gegner stand die erste Mannschaft des BSC auf verlorenem Posten. Erstes Ärgernis war die zum wiederholten Male sehr glatte Boden in der Halle an der Westpromenade. So mussten die Akteure selbst Hand anlegen und die Spielfelder vor Spielbeginn noch wischen, da ansonsten die Verletzungsgefahr zu hoch gewesen wäre. Außerdem musste das Team aufgrund von Verletzungen noch auf Laura Orawetz und Rene Geerkens verzichten. Im ersten Doppel hatten die Routiniers Christian Böhm/Andreas Uekötter im dritten Durchgang schon Matchball, mussten sich aber doch geschlagen geben (19:21, 21:15, 21:23). Ein starkes Spiel machte das Damendoppel Claudia Schulte/Hannah Tryba, allerdings verloren es die Partie knapp in zwei Sätzen (20:22, 19:21). Für den einzigen Punkt sorgte wieder einmal das Erkelenzer Mixed Christian Böhm/Claudia Schulte, das sich in einem hochklassigen Spiel durchsetzte (21:18, 20:22, 21:18).

Kreisliga, BSC Erkelenz II – Rheydter TV II 4:4. In einem ausgeglichenen Spiel waren es die Routiniers aufseiten des BSC, die für die Punkte sorgten. Den Anfang machte das zweite Herrendoppel Uwe Blau/Georg Wieler mit einem Zweisatzsieg (22:20, 21:17 ). Auch im ersten Herreneinzel hielt sich Uwe Blau schadlos (21:18, 21:8) Für den dritten Punkt war Bodo Schulte im dritten Herreneinzel verantwortlich, der nach langer Verletzungspause wieder das Racket für die heimischen Federballer schwang (21:10, 21:17). Das Unentschieden sicherten Georg Wieler/Elke Sefl im Mixed, mit einem ungefährdeten Sieg (21:16, 21:17). Damit war der erste Punktgewinn der Saison eingefahren.

Kreisklasse, BSC Erkelenz III – Viersener TV 3:5. Eine knappe Niederlage kassierte die unerfahrene dritte Mannschaft des BSC in ihren ersten Heimspiel. Das Damendoppel wurde kampflos gewonnen und im Einzel bleibt Nina Himmelspach ungeschlagen (21:15, 21:11). Eine couragierte Leistung zeigte Xurui Cui in seinem ersten Einsatz und sorgte für den dritten Punkt (21:15, 21:16) des BSC. Mit dieser Leistung wird der erste Punktgewinn nicht lange auf sich warten lassen.

U 19, BC Gangelt – BSC Erkelenz 0:6. Klar überlegen war die Jugendmannschaft des BSC in Gangelt. Das Team um Noah Beuster ließ seinen Gegner nicht einmal an einem Satzgewinn schnuppern. Damit ist der BSC weiter ohne Punktverlust.

U 15, BSC Erkelenz II – TuS Viersen 2:4. Die zwei Punkt für das Erkelenzer Team wurden am grünen Tisch gewonnen, da der TuS Viersen seine Akteure nicht der Rangliste gemäß aufgestellte. Zudem hätte das Doppel Simon Michalowski/Louis Kuß nach einem engen Spiel den Platz als Sieger verlassen können (23:21, 20:22, 18:21).

Mehr von RP ONLINE