B-Liga, Staffel 1: Sportfreunde Uevekoven fertigen Borussia Hückelhoven mit 9:0 ab

Fußball : Sportfreunde Uevekoven feiern Kantersieg

Kreisliga B, Staffel 1: Gegen den Tabellenvorletzten Borussia Hückelhoven gewinnen die Sportfreunde 9:0.

Mit den Partien Schwanenberg gegen Hilfarth und Ay-Yildizspor gegen Dynamo Erkelenz gab es am 12. Spieltag gleich zwei Topspiele. Der Tabellenerste aus Hückelhoven musste lange um den Sieg zittern, erst in der letzten Minute entschied er das Spiel für sich. Der TuS Jahn Hilfarth gewann 1:0.

Sportfreunde Uevekoven – Borussia Hückelhoven 9:0 (4:0). Der Tabellendritte hatte gegen die Borussia leichtes Spiel: Nach torlosen ersten 23. Minuten erzielte Tim Noel Jansen den Führungstreffer für die Sportfreunde – von da an folgten die Torschüsse im Minutentakt. Moritz Schulz erhöhte auf 2:0 (27.), nur Sekunden danach traf Alexander Dethloff (28.). Drei Minuten später rundete Alexander Dethloff auf 4:0 auf und machte nach der Halbzeitpause da weiter, wo er aufgehört hatte: Nach dem Treffer zum 5:0 (46.) dauerte es zehn Minuten, bis Nico Dahlmanns das 6:0 erzielte. Kurz darauf erhöhte Dethloff und traf zum vierten Mal in der Partie (59.). Innerhalb von fünf Minuten machte Robin Eckers mit zwei Toren (80.+85.) den 9:0-Sieg perfekt.

SV Helpenstein II – Dynamo Erkelenz (1:1). Nach nur acht Minuten traf Marcel Bückendorf zum 1:0 für Helpenstein, lange hielt die Führung allerdings nicht an: Stefan Küppers erzielte kurz darauf den Ausgleich (18.). Das Spiel blieb lange torlos und umkämpft, erst in der 70. Minute fiel der entscheidende Treffer: Nino Musebrink holte dem SV so drei Punkte.

SV Schwanenberg – TuS Jahn Hilfarth 1:0 (1:0). Mit einem guten Start in das Spiel entschieden die Schwanenberger die Partie schnell: Nach einer knappen Viertelstunde erzielte Christoph Husemann das erste und einzige Tor für den SV. Trotz großem Einsatz auf beiden Seiten blieb das Spiel danach torlos und mit neun Karten umkämpft.

Ay-Yildizspor Hückelhoven – SC Wegberg 3:2 (1:2). Zur Überraschung des Tabellenersten fiel nach acht Minuten das 1:0 für die Gäste aus Wegberg durch Lukas Pomp. Ay-Yildizspors Bayram Sevim erzielte kurz darauf dann aber den Ausgleich (21.), Lukas Pomp erhöhte allerdings eine gute Viertelstunde später erneut für Wegberg (37.), wodurch die Hückelhovener nach langer Zeit wieder mit einem Rückstand in die Halbzeitpause gingen. Gestärkt ging die Heimmannschaft in die zweite Hälfte: Orhan Özkaya traf zum 2:2 (49.), lange schien es dann nach einem Unentschieden auszusehen – erst in der 90. Minute erzielte Özkan Odabasi den entscheidenden Treffer.

SV Klinkum – SV Holzweiler 5:2 (1:1). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit Treffern von Holzweilers Julian Weitz (2.) und Klinkums Simon Viethen (24.), legte Klinkum nach der Pause erst richtig los: Alexander Küffen (54.), Niklas Mühren (59.) und Marek Plücken (64.) erzielten drei Tore innerhalb von zehn Minuten, bevor Holzweiler durch Marc Aaron Wolters auf 2:4 verkürzte (71.). Per Eigentor von Tobias Vollenbroich drei Minuten später bauten die Klinkumer ihren Sieg auf 5:2 aus.

SC 09 Erkelenz II – Viktoria Doveren 0:3 (0:3). Doveren entschied das Spiel in der ersten Halbzeit: Christian Görtz traf zum 1:0 (25.), innerhalb von fünf Minuten erzielte Simon Görtz zwei Tore und erhöhte so auf 3:0 (35.+40.). Die zweite Halbzeit konnte die Viktoria entspannter angehen lassen und verwalteten ihre Führung.

FC Germania Rurich – SV Niersquelle Kuckum II 0:2 (0:2). Nach 22. Minuten erzielte Alexander Venedey das erste Tor für die Gäste, wenig später erhöhte Jens Fänger auf 2:0 (36.). Die zweite Halbzeit verlief torlos, die Partie war mit nur einer Gelben Karte sehr fair.

Mehr von RP ONLINE