Ay-Yildizspor Hückelhoven gewinnt in Kreisliga B, Staffel 1, gegen TuS Jahn Hilfarth

Fußball : Ay-Yildizspor hält Verfolger beim Spitzenspiel auf Abstand

Kreisliga B, Staffeln 1 und 2: Gegen den TuS Jahn Hilfarth gewannen die Hückelhovener Fußballer von Ay-Yildizspor deutlich.

In der Kreisliga B, Staffel 1, führt Ay-Yildizspor Hückelhoven die Tabelle nun mit elf Punkten Abstand zu Platz zwei an: Beim Topspiel gegen den TuS Jahn Hilfarth ließ die Mannschaft dem Gegner keine Chance. Die Hilfarther verlieren so nicht nur das Spiel, sondern rutschen auch auf Platz drei ab: Der SV SW Schwanenberg verdrängte den TuS Jahn nach einem 2:1-Sieg erneut.

TuS Jahn Hilfarth – Ay-Yildizspor Hückelhoven 0:1 (0:1). Das Topspiel zwischen Hückelhoven und dem – bis dahin – direkten Verfolger TuS Jahn Hilfarth war nur auf dem Papier eins: Hilfarth unterlag der Mannschaft von Ay-Yildizspor komplett, die den Punktevorsprung in der Tabelle verdient ausbaute. Die Gäste starteten dominant ins Spiel und blieben auch dabei – in der 21. Minute erzielte Mehmet Ali Turan das 1:0. Nach einem Doppelpass traf er in die rechte untere Ecke und entschied so auch das Spiel. Trotz einiger großer Torchancen gelang es den Hückelhovenern aber nicht, die Führung weiter auszubauen. Der TuS Jahn schaffte es aber auch nicht, dies auszunutzen. In der 86. Minute spielten die Hilfarther ihre erste Möglichkeit auf ein Tor heraus, die allerdings nicht umgesetzt wurde. „Das Spiel verlief sehr einseitig, deshalb sind wir auf jeden Fall zufrieden“, fasste Kemalettin Salvarcioglu, Co-Trainer der Hückelhovener, zusammen.

Dynamo Erkelenz – SC Wegberg 2:2 (2:1). Schon nach vier Minuten erzielte Willi Jakobi das erste Tor für die Erkelenzer. Lange hielt die Führung jedoch nicht an: Anik Murati traf zum Ausgleich (13.), bevor Olcay Uslu für die Heimmannschaft erhöhte (45.). Paul Schlagheck sicherte dem SC in der zweiten Hälfte per erneutem Ausgleichstreffer einen Punkt (62.).

SV Niersquelle Kuckum II – Viktoria Doveren (1:0). Die Viktoria wurde ihrer Favoritenrolle im Spiel gegen den nun Tabellenzehnten nicht gerecht: Schon in der ersten Hälfte der Partie ging der SV durch Andre Behren in Führung (31.). Thorsten Mäker gelang zwar der Anschlusstreffer (75.), nur eine Minute später erhöhte Andre Behren jedoch auf 2:1 und schaffte für Kuckum so mehr Abstand zu den Abstiegsrängen.

SV Helpenstein II – SC 09 Erkelenz II 1:2 (0:1). Beim Kellerduell zwischen dem Drittletzten und dem Tabellenschlusslicht hatte der SC die Nase vorn und holte seit langer Zeit wieder drei Punkte. Jannik Huff erzielte den Führungstreffer für die Gäste (39.), Florian Borrmann traf zum Ausgleich (48.). Weniger als zehn Minuten später ließ Kassim Sidibe jedoch wieder die Erkelenzer jubeln (57.) und sicherte der Mannschaft den Sieg.

FC Germania Rurich – Sportfreunde Uevekoven 1:1 (1:0). Der abstiegsgefährdete FC holte überraschend einen Punkt bei den viertplatzierten Uevekovenern – und hätte das Spiel fast komplett für sich behauptet: Daniel Fork erzielte das 1:0 für Rurich (16.), erst in der 67. Minute traf Pascal Pöttgens zum Ausgleich.

SV SW Schwanenberg – SV Klinkum 2:1 (1:1). Nach einem besseren Start ins Spiel für den SV Klinkum – Philipp Kaszubowski erzielte nach 17 Minuten den Führungstreffer – legten die Schwäne nach: Pascal Hover traf zum Ausgleich (34.). Bei einem Unentschieden schien es lange Zeit zu bleiben: Erst in der letzten Spielminute wurde die Heimmannschaft doch noch ihrer Favoritenrolle gerecht, und Pascal Hover entschied das Spiel mit seinem Treffer zum 2:1.

In der Staffel 2 blieb der SC 09 Erkelenz fast chancenlos gegen BC Oberbruch: Die Mannschaft verlor 1:6. SV Adler Effeld - FC Wassenberg-Orsbeck 0:1 (0:1). Das entscheidende Tor fiel schon in der 18. Minute: Lukas Feiter erzielte das Siegestor für den FC. SV RW Braunsrath – Viktoria Kleingladbach 0:1 (0:0). Erst kurz vor Spielende traf Alexander Fuchs für die Viktoria (74.).

BC Oberbruch – SC 09 Erkelenz 6:1 (2:1). Der SC rutscht auf den sechsten Tabellenplatz ab: Das Spiel begann zunächst noch mit Glück für die Erkelenzer, indem Oberbruchs Jano Skeif ins falsche Tor traf (12.) und die Gäste dadurch in Führung gingen. Das änderte sich jedoch schnell, und der BC Oberbruch übernahm komplett – nach einer Gelb-Roten Karte spielte der SC die letzten 20 Minuten außerdem nur noch zu zehnt. Vladrin Recika (19.+40.), Kai Wallraffen (47.), Burhan Yüksel (57.), Leopold Djon (78.) und David Stolz (88.) trafen für Oberbruch.

Weiter spielten: SV Ophoven – SC Selfkant II 0:1, FC Concordia Haaren – SV Grün-Weiß Karken 1:2, SV Waldfeucht-Bocket – FC Union Schafhausen II 1:1.

Mehr von RP ONLINE