Fußball : Auslosung zur zweiten Runde

Am 24. November steht die zweite Runde im Mittelrheinpokal auf dem Programm. Welche Teams aufeinandertreffen, entscheidet sich am Mittwoch, 31. Oktober. Dann wird Zweitliga-Schiedsrichter Sascha Stegemann die Auslosung vornehmen.

Im Topf sind neben dem heimischen Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck noch Drittligist Alemannia Aachen, das Regionalliga-Duo SC Fortuna Köln und FC Viktoria Köln, die Mittelrheinligisten SC Germania Erftstadt-Lechenich, FC Hennef 05, Spvg. Wesseling-Urfeld und TSV Germania Windeck sowie die Landesligavertreter SV SW Nierfeld, VfL Rheinbach, VfL Vichttal und SF Düren. Komplettiert wird das Feld von den beiden Bezirksligisten TuS Homburg-Bröltal und FC Inde Hahn sowie den A-Ligisten Spvg. Köln-Flittard und SV Niederbachem. Die klassentieferen Teams haben automatisch Heimrecht. Die Begegnungen mit Mannschaften aus der Dritten Liga und der Regionalliga werden zu einem anderen Zeitpunkt ausgetragen. Der Kölner Fernsehsender center.tv überträgt die Auslosung ab 18.10 Uhr in seiner Sendung Rheinsport.

Ausgelost wird zudem die erste Runde im FVM-Pokal der Frauen. Gelost wird aus zwei regionalen Töpfen, wobei die Sportfreunde Uevekoven im Topf zwei sind. Zu den Kreisvertretern stoßen die Regionalligamannschaften Alemannia Aachen und Fortuna Köln. Klassentiefere Teams haben Heimrecht.

(RP/rl)