Sportschießen: Auf Medaillenjagd im Cowboy-Outfit

Sportschießen: Auf Medaillenjagd im Cowboy-Outfit

Schießen: Michael van der Meulen vom SSV Rurtal Hückelhoven mit Erfolgen beim Westernschießen.

Als einziger Schütze des SSV Rurtal Hückelhoven nahm Michael van der Meulen an der Deutschen Meisterschaft im Westernschießen in Philippsburg teil.

Westernschießen ist ein dynamischer Schießsport, gleichzeitig auch "living History", denn es wird im historischen Outfit aus der Hochzeit der Cowboys geschossen. Die Teilnehmer müssen in einem vorgeschriebenen Ablauf Ziele in einem Parcours auf Zeit beschießen. Geschossen wird in der Regel auf Stahlziele, die entweder als Klappfallziele durch Umfallen oder als stehende Ziele (sog. Gongs) durch ein lautes "Pling" den Treffer anzeigen. Die Auswertung erfolgt nach Platzziffern. Beim Main Match 1875 Conversion verpasste van der Meulen durch eine Waffenstörung mit 1655 Zählern als Dritter den zweiten Platz knapp. Bei der Klasse Sidematch Cowboy Silhouette Rifle trat er mit einem Perkussionskarabiner mit Anschlagschaft an und wurde mit fünf Schuss in 6,10 Sekunden Vizemeister. Beim Sidematch Speed Main Match Rifle schoss er 5,51 Sekunden und wurde Elfter.

(penn)