Handball: ASV Rurtal tritt auf der Stelle

Handball: ASV Rurtal tritt auf der Stelle

Handball: Nach der zweiten Niederlage in Folge verpasst es der Landesligist aus Hückelhoven, sich weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen.

Für den ASV Rurtal wird es in der Landesliga immer schwieriger, eine Position in der Tabellenmitte zu finden, denn den Hückelhovenern fehlt einfach die Konstanz. Der HSV Wegberg dominiert die Borussia von Anpfiff bis Abpfiff. Zwei Spielabsagen gab es unterdessen in den Bezirksligen.

Landesliga. ASV Rurtal Hückelhoven - Hülser Sportverein 20:24 (10:11). Erneut musste der ASV die Punkte an einen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte abgeben. Vor heimischen Publikum blieb es lange eine knappe Partie, in der der ASV in der zweiten Halbzeit sogar in Führung ging. Doch der Hülser SV zog 15 Minuten vor dem Schlusspfiff langsam davon. Mit nur einem Siebenmeter im Spiel, der dann auch noch verworfen wurde, hatte der ASV noch weniger einfache Torchancen als sein Gegner. Dennoch lieferte Stani Meschkorudni eine solide Leistung ab und hielt sein Team im Angriff in Reichweite. Es trafen: Meschkorudni (10), C. Borgmann, Reiling, Werth (je 2), Volmer, Heppner, Schmitt, Gerards (je 1).

Bezirksliga. TV Geistenbeck II - ASV Rurtal Hückelhoven II 35:25 (17:13). Der ASV lieferte eine gute Leistung beim Tabellenzweiten ab. Zu Beginn sah es sogar so aus, als wollten die Rurtaler sich die Punkte holen. Doch nach dem 4:6 wurden die Geistenbecker wacher und begannen das Spiel zu drehen. Auch in der zweiten Halbzeit startete der ASV solide, musste sich dann aber geschlagen geben. Es trafen: Vorwerk (5), Nitsche (5/1), Düsterwald (3), Pier, Schmidt, Karaman, Hennebrüder, Peters (je 2), L. Engelmann (1), N. Engelmann (1/1).

Borussia Mönchengladbach III - HSV Wegberg 10:21 (4:10). Ohne Trainer reiste der HSV nach Gladbach und räumte da ordentlich auf. Ursprünglich war die dritte Mannschaft der Borussia favorisiert, doch zeigte der HSV mit einer schnellen 7:1-Führung, dass dem nicht so war. Im Anschluss ließ es der HSV dann etwas entspannter angehen, so dass der Gastgeber nur noch neun weitere Treffer im gesamten Spiel erzielen konnte. Eine Zahl, die ungewöhnlich beim Handball ist, und der Wegberger Truppe viel Selbstbewusstsein für die restlichen Partien der Saison mitgeben wird. Es trafen: Bertrams (5), Jones (4), Czogalla (3), B. Kamp, Hurtmann (je 2), L. Kamp (2/1), Krischer, Couson, Heinen (je 1).

  • Handball : ASV Rurtal mit erhofftem Auswärtssieg

Die Begegnung des TV Erkelenz und Welfia Mönchengladbach wurde aufgrund zu weniger Spieler vom ETV abgesagt. Kampflos erhält Welfia so zwei Punkte.

Bezirksliga-Damen. ASV Rurtal Hückelhoven - TV Korschenbroich 20:26 (10:12). Erneut muss der ASV eine Schlappe hinnehmen. Zu Beginn dominierten die Abwehrreihen mit gut aufgelegten Torhüterinnen. Der ASV erkämpfte sich einige Bälle, konnte diese jedoch nicht im Tor unterbringen. In einem spannenden Spiel stand es so nach zwölf Minuten immer noch 1:1. Im Anschluss normalisierte sich das Geschehen, beide Mannschaften blieben gleich auf. Für einen Sieg fehlte dem ASV aber die nötige Treffsicherheit. Es trafen: P. Zimmermanns (4), Reuter (3), Lambertz (3/1), Schmitz, Heinrichs, Ternes, Mühlenberg, Jebram (je 2).

TV Erkelenz - ATV Biesel 29:19 (12:11). Eigentlich wollte der ETV an die Leistung vom Spiel gegen Rheydt anknüpfen, doch gelang das in der ersten Halbzeit absolut nicht. Weder in der Abwehr noch im Angriff wurde mit der nötigen Motivation gearbeitet. Die zweite Halbzeit war dann das genaue Gegenteil: Mit viel Tempo kam der ETV zu einem schnellen Polster, das gehalten werden konnte. Bei der geringen Spielerzahl durfte Torhüterin Judith Frings noch einmal ihr Können auf dem Feld beweisen. Das Mannschaftsküken Alex Fiegen wird für längere Zeit aufgrund einer Verletzung ausfallen. Es trafen: Breker (10), Lintz, Paulussen (je 5), Lambertz (5/3), Frings, Vos, Ebeler, Kutz (je 1).

Die Partie der Turnerschaft Lürrip gegen den HSV Wegberg wurde abgesagt. Die Damen des HSV mussten die Punkte kampflos abgeben.

(anpa)