Annika Buchholtz setzt sich bei Turn-Vereinsmeisterschaften den TuS Wegberg durch

Turnen: Sieg mit hauchdünnem Vorsprung

Turnen: Annika Buchholtz gewinnt Jahrespokal mit 0,02 Punkten Vorsprung vor Tamara Poos und Marie Schofenberg.

Dass die Turnabteilung im TuS Wegberg nach wie vor wohl die lebendigste beim Traditionsverein ist, das wurde bei der Vereinsmeisterschaft deutlich, an der in der Dreifachhalle an der Maaseiker Straße 118 Mädchen und Jungen teilnahmen. Die hatten wieder viele Zuschauer, meist Familienangehörige, auf die Tribüne gelockt, die das von ihren Sprösslingen in vielen Übungsstunden Erlernte begutachten wollten. Immer wieder zu hörender Beifall war dafür Anerkennung, die aber auch von Turnabteilungsleiterin Erika Baltes in ihrer nunmehr 23. Meisterschaftsorganisation ausgesprochen wurde: „Es wurden prima Leistungen gezeigt, was sicherlich auch auf die gute Schulung durch unsere Übungsleiter zurückzuführen ist.“ Hier hatten sich Ulrike Ringkamp, Vera Kirstein, Susanne Knopf, Elena Lichte, Jeanette Kamps, Petra Padtberg, Christiane Dechow sowie Ella und Jasmin Suchan eingebracht.

Natürlich waren alle Aktiven in den 20 Wertungsklassen irgendwie als Sieger zu sehen, doch ragten drei heraus, die um den begehrten Jahreswanderpokal turnten: Es siegte hauchdünn mit 0,02 Punkten Vorsprung Annika Buchholtz vor Tamara Poos, auf Platz drei landete Marie Schofenberg.

Zu der zweigeteilten Siegerehrung war auch wieder der Nikolaus – gespielt seit Jahrzehnten von Ulli Jegutzki – mit süßen Präsenten erschienen. Für Kurzweil in den Berechnungspausen sorgten fünf Turnmädchen mit einem eigens einstudierten Tanz, ehe dann die Hallenmitte zur Spiel- und Bewegungsfläche mit einem Aufwärmtraining wurde, wozu auch die Eltern der Kinder eingeladen wurden. Da geriet auch Abteilungsleiterin Erika Baltes in Schwärmen: „Das war ein riesiger Spaß, wobei ich so manche junge Mutter entdeckt habe, die selbst bei uns schon als Kind aktiv war.“

Info: Hier ein Blick in die Ergebnisliste der Turn-Vereinsmeisterschaft 2018 des TuS 1900 Wegberg, bei der je nach Jahrgang ein Drei- oder Vierkampf zur Bewertung stand:

  • Geehrt und ausgezeichnet : Sportabzeichen beim ETV

Vorschulkinder Jahrgang 2015/14: 1. Jamira Sadeshi 27,50 Punkte, 2. Emma Jegutzki 25,25, 3. Johanna Waldhaus 24,25. JG 2013/11: 1. Lotta Hofmann 27,50, 2. Leni Rostock 27,25, 3. Liara Sadeghi 26,50. JG 2015/14: 1. Kilian Brauweiler 29,00, 2. Luan Peters 24,25, 3. Jake Stollenwerk 23,50. JG 2013/11: 1. Fernando Lehne 27,00, 2. Ole Kaiser 25,50, 3. Lukas Zierold 19,00.

Mädchenturnen allgemein – JG 2012/11: 1. Jessica Lutz 29,25 Punkte, 2. Larissa Lutz 29,00, 3. Carolina Keßler 27,45. JG 2010/08: 1. Neele Schmidt 30,50, 2. Alina Otten 30,35, 3. Christina Dechow 29,70. JG 2009/08: 1. Hannah-Noelle Alke 36,95, 2. Sina Skulima 36,35, 3. Leonie Wehner 34,60. JG 2007/05: 1. Amelie Wehner 38,25, 2. Leonie Paulsen 37,45, 3. Alina Dorn 34,80. JG 2010: 1. Elena Noack 36,85, 2. Franka Heinen 35,60, 3. Emilia Brauweiler 34,40. JG 2009: 1. Lisa Padtberg 39,10, 2. Hannah Cosima Peters 37,95, 3. Anna Hermanns 36,40. JG 2008/07: 1. Klara Noack 39,65, 2. Hannah Grün 38,60, 3. Lucy Nienzilla 38,15. JG 2006: 1. Laura Brockers 39,40, 2. Celin Molkenboer 37,35. JG 2004 und älter: 1. Lea Steffen 40,30, 2. Dana Joereßen 40,15, 3. Lena Stever 37,25.

Mädchen-Leistungsturnen – JG 2011 und jünger: 1. Katharina Kowalschek 30,65 Punkte. JG 2010/09: 1. Marie Schofenberg 54,60, 2. Annika Buchholtz 54,30, 3. Julia Grzeskowiak 53,40. JG 2008/07: 1. Tamara Poos 57,90, 2. Esther Jansen 56,85, 3. Selin Ademek 55,25. JG 2006/05: 1. Jasmin Thomas 50,45, 2. Emilia Propp 50,20. JG 2004 und älter: 1. Lea Feger 54,90, 2. Leyla Özgan 53,05. JG 2006 und jünger: 1. Hannah Andermahr 43,15, 2. Pia Schwennicke 40,35, 3. Lina Andermahr 37,10. JG 2005 und älter: 1. Sina Rothkopf 47,00, 2. Alina Rütten 40,95, 3. Ida Kuchenbecker 40,00.

Mehr von RP ONLINE