Alles wie gehabt – oben wie unten

b-liga, staffel 1 Erster Spieltag nach der Winterpause und alles beim Alten. Die Teams oben gewinnen, und unten geben sie die Punkte ab. Aber es bleibt spannend.

Sportfreunde Uevekoven II – Viktoria Rath-Anhoven 2:1 (0:0). Eine ausgeglichene Partie fand am Ende einen verdienten Sieger. Die Sportfreunde hatten mehr vom Spiel. Nach dem späten 1:0 (70.) erhöhte Tim Offermanns (81.) auf 2:0. Hoffnung kam bei den Rathern noch einmal nach dem Anschlusstreffer durch Nils Eisentraut (85.) auf, jedoch vergeblich.

SV Brachelen II – SC Wegberg 1:3 (1:1). Das Überraschungsteam aus Wegberg gewann dank der besseren Effizienz. Clever nutzte man in der Schlußphase die sich ergebenden Torchancen und gewann durch Tore von zweimal Michael Bronkhorst (71., 79.) und Mike Fuhrmann (30.). Für Brachelen blieb nur der zwischenzeitliche Ausgleich durch Daniel Ehlen (41.).

Roland Millich – SV Baal 4:1 (0:1). Den Baalern merkte man den Umbruch im Team an. Jungen Leute, fußballerisch gut, aber kaum Durchschlagskraft. Es reichte nur zum Führungstreffer durch Mario Diehl (37.). Besser machten es die Millicher, die nach der Halbzeit durch Tore von zweimal Patrick Schostock (56., 88.), Fabian Morassi (70.) und Dima Widerkehr (79.) verdient gewannen.

TuS Kückhoven II – SV Merbeck 5:1 (1:0). Enorm verstärkt, durch Spieler aus der Ersten Mannschaft, gewannen die Kückhovener klar. Marc Pistor (29.), Thomas Zumfeld (56.), Thomas Nellen (65.), Peter Opheiden (75.) sowie ein Eigentor (81.) sorgten für klare Verhältnisse. Sichtlich verstimmt über diese Zustände traf bei Merbeck nur Michael Paulsen (51.).

  • Kreispokal : Sportfreunde fertigen Millich ab

SV Schwanenberg II – SV Holzweiler 0:2 (0:0). Schwerer als gedacht tat sich der Tabellenführer auf dem kleinen Aschenplatz in Schwanenberg. Erst spät traf Kevin Sternad (80., 85.) zum hart erkämpften Sieg. Für die Schwäne reichte es nur zu einer guten ersten Halbzeit.

TuS Keyenberg – SV Golkrath 1:2 (1:2). Den Start verschlafen und dann nicht clever genug: bitteres Fazit für den Aufsteiger, der nur zum Anschlusstreffer durch Niko Finken (31.) kam. Golkrath hätte höher gewinnen können und beließ es bei den Treffern durch Angelo Josten (6.) und Tobias Robert (12.).

SV Helpenstein – Viktoria Kleingladbach 3:0 (0:0). Lange hielten die Kleingladbacher gut mit. Doch Tore von Robin Langer (54.), René Fell (68.) und Yannick Fongern (86.) sorgten für den verdienten Sieg des Favoriten.

(hsp)
Mehr von RP ONLINE