Sportbund: Ärger in der Führungsetage

Sportbund: Ärger in der Führungsetage

In der Führungsetage des Kreissportbundes (KSB) Heinsberg ist Ärger programmiert. Deshalb ist beim Jugendtag des KSB, heute um 18.30 Uhr, im Bürgerhaus in Effeld, mit großer Wahrscheinlichkeit – möglicherweise aber auch noch bei der Mitgliederversammlung an gleicher Stelle ab 20 Uhr, mit Krach zu rechnen.

In der Führungsetage des Kreissportbundes (KSB) Heinsberg ist Ärger programmiert. Deshalb ist beim Jugendtag des KSB, heute um 18.30 Uhr, im Bürgerhaus in Effeld, mit großer Wahrscheinlichkeit — möglicherweise aber auch noch bei der Mitgliederversammlung an gleicher Stelle ab 20 Uhr, mit Krach zu rechnen.

Nachdem der KSB-Vorsitzende Ronnie Goertz erfahren hatte, dass sein Amtsvorgänger, der KSB-Ehrenvorsitzende Willi Engels, angedeutet hatte, auf dem Jugendtag mit einem Gegenkandidaten für den Vorsitz zu erscheinen, hat der KSB-Vorstand die Zusammenarbeit mit Engels "mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt".

  • Gut Gewählt : GSV hat neuen Jugendvorstand

Gegen den Jugendvorstand zu arbeiten, sieht der KSB-Vorstand als untragbaren Zustand. Willi Engels ist gelassen: "Die Mitgliederversammlung ist der Souverän".

(RP)