Fußball : Absage - Beeck hat Winterpause

Fußball-Regionalliga: Der Kick beim KFC Uerdingen fällt heute aus.

Das Spiel am 2. Dezember in Dortmund wird das einzige Punktspiel von Fußball-Regionalligist FC Wegberg-Beeck in diesem Monat bleiben: Nach dem witterungsbedingten Ausfall des Heimspiels gegen den Wuppertaler SV am vergangenen Sonntag findet nun auch die für heute, Freitag, angesetzte Partie in der Krefelder Grotenburg beim KFC Uerdingen nicht statt.

"Es ist viel versucht worden, doch gegen das Wetter lässt sich nicht ankommen: Die Platzkommission, bestehend aus der Stadt Krefeld und dem Verband, hat entschieden, dass das Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck nicht stattfinden kann. Der Platz ist nach den Schnee- und Regenfällen der vergangenen Tage nicht bespielbar", teilt der KFC Uerdingen unterdessen auf seiner Homepage mit.

"So ganz überraschend kommt das ja nicht", merkt dazu Beecks Teamchef Friedel Henßen an, der seine Schützlinge damit etwas vorzeitig in die Winterpause entlassen kann. Nächster Termin für das Regionalligateam ist nun die Vorrunde des Aachener Sparkassencups am Dienstag, 2. Januar, in der Erkelenzer Karl-Fischer-Sporthalle. Die Endrunde wird am Samstag, 6. Januar, in Aachen gespielt. Zwei Tage später, am Montag, 8. Januar, nimmt der FC die Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil auf.

Meister und Tabellenführer Viktoria Köln ist derweil auf Trainersuche: Am Montag wurde Erfolgscoach Marco Antwerpen völlig überraschend freigestellt - klingt kurios, ist aber so. Grund: Die Verantwortlichen fühlten sich von Antwerpen hintergangen, da er ohne Absprache Verhandlungen mit Drittligist Preußen Münster aufgenommen habe, der in der Woche zuvor Trainer Benno Möhlmann entlassen hatte. Antwerpen ist nun tatsächlich neuer Trainer der Preußen - gegen eine Ablösesumme von rund 30.000 Euro, wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet. Interimsmäßig betreut das Team Roland Koch, langjähriger Co-Trainer von Christoph Daum und aktueller Jugendkoordinator der Viktoria.

(emo)