Fußball : 44 neue FSJler für den Fußball in der Region

44 junge, fußballbegeisterte Menschen unterstützen seit Anfang August bzw. September in ihrem „Freiwilligendienst im Sport“ die Jugendarbeit in den Vereinen sowie auf Kreis- und Verbandsebene des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM).

In ihren Einsatzstellen leiten sie, nach bestandener C-Lizenz-Ausbildung, Schul- und Kita-AGs und geben Trainingseinheiten. Der FVM ist dabei Koordinierungsstelle der Sportjugend NRW und gibt den Freiwilligen an ihren Bildungstagen Hilfestellungen für ihre tägliche Arbeit. Dazu gehören neben der Trainerausbildung auch ein Erste-Hilfe-Kurs, Fortbildungen im Kinderfußball sowie Kenntnisse über Verbands- und Vereinsstrukturen oder Öffentlichkeitsarbeit. Betreut werden die FSJ­ler in zwei Bildungsgruppen von den pädagogischen Referenten Ciara Widmann und Sebastian Rüppel.

Seit 2002 bietet der Fußball-Verband Mittelrhein jungen Menschen an, ihr FSJ im Fußballumfeld zu absolvieren, seit 2008 haben fußballbegeisterte Nachwuchskräfte auch bei einigen Fußballkreisen die Möglichkeit dazu. Diese Chance, im Fußball Praxiserfahrungen zu sammeln und zugleich in die Jugendarbeit einzubringen, hat sich inzwischen immer weiter herumgesprochen, so dass sich 2012 unter Federführung des FVM erstmals eine eigene Bildungsgruppe mit dem Schwerpunkt Fußball bildete. 2014 wurde der FVM als Außenstelle anerkannt, die neben der Organisation der Bildungstage auch als Ansprechpartner für die Einsatzstellen dient. 2016 war ein weiterer Meilenstein: Seither gibt es unter Federführung der Sportjugend NRW im Fußball-Verband Mittelrhein eine zweite Bildungsgruppe, in der neben FSJlern aus Vereinen des FVM auch FSJler aus den benachbarten Fußballverbänden Niederrhein und Westfalen vertreten sind.

Strukturelle Veränderungen gibt es im aktuellen Bildungsjahr 2019/2020: Die FVM-Bildungsgruppe 1 startete bereits im August in ihr FSJ. Die Bildungsgruppe 2 begann ihr FSJ Anfang September. Der FVM strebt an, im Bildungsjahr 2020/2021 mit beiden Bildungsgruppen schon im August zu starten.