1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Leichtathletik: 4 x 400 m Staffel mit Paukenschlag

Leichtathletik : 4 x 400 m Staffel mit Paukenschlag

Leichtathletik: Das Quartett des SC Myhl LA mit Moritz Ringk, Frederik Ruppert, Jonas Kaspar und Schlussläufer Jonas Hanßen sorgte bei den NRW-Langstaffelmeisterschaften für einen großartigen Lauf - die Myhler holten Platz zwei.

Bei den NRW-Langstaffelmeisterschaften im Kölner Net-Cologne-Stadion zauberte die Myhler 4 x 400 m Staffel eine Top-Leistung auf die Kunststoffbahn. Waren sie doch als fünftschnellste Staffel bei den Männern angereist, so zeigte das Quartett keine Spur von zuviel Respekt den großen Staffeln aus Leverkusen und Köln gegenüber.

Im Gegenteil, die Myhler, die in der geänderten Besetzung mit Moritz Ringk als Startläufer, Frederik Ruppert, Jonas Kaspar und Schlussläufer Jonas Hanßen Bahn sechs, also die Außenbahn zugeteilt bekamen, zeigten von Anfang an, wo der Weg hingehen sollte. Mit Bestzeit von 49,5 sec übergab Moritz in Führung liegend an Frederik, der seinerseits zwar nicht verhindern konnte, dass Leverkusen deutlich in Führung ging, aber mit 48,2 sec ebenfalls Bestleistung lief.

Und auch Jonas Kaspar lief seinen 400 m Abschnitt mit 50,8 sec in Bestzeit, musste aber zulassen, dass sich Leverkusen I weiter entfernte, und Köln I zu ihm aufschloss.

Schlussläufer Jonas Hanßen brannte dann schließlich ein großartiges Feuerwerk von trommelnden Schritten ab, so dass der Kölner Schlussläufer nicht nur nicht näher kam (er musste abreißen lassen), sondern an Leverkusen wieder deutlich herankam. Auf der Zielgeraden war es ein Kampf der Viertelmeiler-Giganten durch die sich breit machende Übersäuerung, die Jonas noch am besten wegsteckte. In 3:14,06 min holte sich Leverkusen den Titel des NRW-Meisters, allerdings dicht gefolgt vom Myhler Quartett, das nach 3:15,38 min über die Ziellinie lief und der Erstvertretung des LT DSHS Köln, die mit 3:16,36 min finishten. Damit knackten die Myhler ihren eigenen Kreisrekord mehr als deutlich. Außerdem knackten sie die Norm für die Deutschen Meisterschaften, die bei 3:18,00 min steht.

  • Leichtathletik : Hanßen und Ruppert mit Top-Leistungen in Mannheim
  • Leichtathletik : Bester Langhürdenläufer Deutschlands
  • Lokalsport : Jonas Hanßen: dritter Platz und neue Bestleistung

In der WU18 stand die 3 x 800 m Staffel des SC Myhl LA an der Startlinie, die in der Besetzung Lena Blankertz, Paula Schlösser und Johanna Jäger lief, und deren Ziel eine Medaille war. Dafür musste allerdings alles passen und eine tolle Bestzeit musste her. Alle drei Läuferinnen zeigten sich von ihrer besten Seite und lieferten allesamt persönliche Bestzeiten ab, was final zu 7:14,07 min und der Bronzemedaille reichte.

Als drittes Staffelteam hatte der SC Myhl LA die 3 x 800 m Staffel der Seniorinnen W40/45 gemeldet, die in der Besetzung Ines Ditters, Beate Derichs und Anja Deckers liefen. In einem schönen Rennen gemeinsam mit den Frauen und allen anderen Seniorinnenstaffeln finishten die drei Myhlerinnen nach 9:27,04 min und erhielten dafür verdient Gold bei der abschließenden Siegerehrung.

(eif)