1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

187. Laufveranstaltung beim VSV Grenzland Wegberg

Leichtathletik : Laufen beim VSV Grenzland

Leichtathletik: Die Zahl ist beeindruckend, denn schon zum 187. Mal richtete der VSV Grenzland-Wegberg eine Laufveranstaltung aus. Der älteste Läufer war 82 Jahre alt.

Zum 187. Mal richtete der VSV Grenzland-Wegberg eine Laufverstaltung aus. In diesem Jahr wurden den Läuferinnen und Läufern Strecken über fünf und zehn Kilometern angeboten, bei denen auch die Stadtmeisterschaften ausgewertet wurden.

Über zehn Kilometer siegte bei den Frauen Alexandra Schwartze vom OSC Waldniel, die mit 41:52 min auch Siegerin der W55 wurde. Mit respektablem Abstand sicherte sich W60 Siegerin Lilo Hellenbrand von der DJK Gillrath, die nach 45:23 min über die Ziellinie lief, den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Dritte und Siegerin der Hauptklasse wurde Lea- Elisa Kampf vom SC Myhl LA, die 47:15 min benötigte.

Bei den Männern hatte mit Philip Sieben, M35, ebenfalls ein Läufer des OSC Waldniel, die Nase vorn, als er nach 34:50 min finishte. Zweiter wurde der vereinslose Dennis Krüll, der mit 37:13 min auch die M30 für sich entscheiden konnte. M40 Sieger Stefan Herschenbach (OSC) wurde mit 38:46 min Gesamtdritter. Stadtmeister wurde bei den Männern Dirk Schuhmachers vom SC Wegberg-Radsport, der für die 10 km lange Strecke 40:54 min benötigte.

  • Leichtathletik : Athlet des OSC holt gleich zwei Regionstitel
  • Zwei der neuen Spieler sind hier
    Regionalligist hat Neuzugang im Visier : Beecks Stürmersuche wird konkreter
  • Hier in der Halle, am Wochenende
    Kreismeisterschaft beim VC Ratheim : Der Spaß am Beachvolleyball steht im Vordergrund

Auf der fünf Kilometer langen Strecke siegte bei den Frauen Anna-Sabrina Lingenau vom Deutschen Sporthund Verband mit 20:43 min. Sie gewann damit auch gleichzeitig die Klasse W30. Hinter ihr belegten die beiden ersten Läuferinnen der W50, Dagmar Schulte, Team Strassen NRW, und Christina Fleischer vom TuS Jahn Hilfarth die Plätze zwei und drei in der Gesamtwertung. Während Schulte 25:14 min benötigte, erreichte Fleischer das Ziel nach 25:49 min.

Bei den männlichen Teilnehmern siegte U20 Athlet Fabio Faulhaber vom OSC Waldniel, der nach 17:22 min das Rennen beendete. Zweiter der Gesamtwertung wurde Nico Karius (Projekt 850) mit 18:09 min, der damit auch die Klasse M30 für sich entschied. In seinem Schlepptau holte sich Sascha Berger vom TV Erkelenz mit 18:10 min den Sieg in der M40 und den dritten Rang in der Gesamtwertung.

Bemerkenswert die Leistung von Dieter Otten, Korschenbroicher LC der mit 82 Jahren die fünf Kilometer nach 37:53 min absolvierte und seine Klasse damit auch gewinnen konnte. Er war mit Abstand ältester Teilnehmer der Veranstaltung.