1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: 1:10-Klatsche für Concordia Birgelen

Fußball : 1:10-Klatsche für Concordia Birgelen

b-liga, staffel 2 Keine großen Überraschungen gab es in Staffel 2. Der designierte A-Ligist SSV Kirchhoven siegte in Myhl, Karken schlug Haaren. Der 1. FC Wassenberg/Orsbeck holte bei Germania Hilfarth einen Punkt, Concordia Birgelen ging deutlich mit 1:10 in Waldenrath unter.

VfJ Ratheim 2 – SV Waldfeucht/Bocket 2 3:3 (2:2). In einer offenen und abwechslungsreichen Partie trennte man sich im Ohof-Stadion verdient unentschieden. Für die Hausherren trafen Dubrovovic (2) und Michael Titze. Die Treffer für Waldfeucht markierten Krickels (2) und Frenken.

SV Waldenrath/Straeten – Concordia Birgelen 10:1 (4:0). Die ersatzgeschwächten Birgelener hatten in Waldenrath nicht den Hauch einer Chance. Die Partie war zur Halbzeit entschieden. Die Tore markierten Jonas Weinsheimer (3), Raimund Scheuvens (3), Carlos Diaz (3) und Christian Cüppers.

FC Randerath/Porselen – Union Schafhausen II 2:1 (1:1). In einer ausgeglichenen Partie ging Schafhausen durch Malte Schaper in Führung (15.). Doch Stefan Reinartz (37.) und Holger Schubert (61.) drehten das Spiel noch.

SC Myhl – SSV Kirchhoven 0:1 (0:0). Was sich knapp anhört, hätte deutlicher sein müssen. Myhls Keeper Christian Möhring verhinderte mehr Gegentore, so dass der Treffer von Michael Schranz dem Tabellenführer reichte.

Grün-Weiß Karken – Concordia Haaren 2:1 (2:1). Sven Kuypers und ein Eigentor halfen Karken zum Sieg. Ohne sieben Stammspieler mussten die Gastgeber auskommen und kassierten durch Daniel Schröder in der 40. Minute den Gegentreffer. An diesem Ergebnis änderte sich bis zum Schlusspfiff dann nichts mehr.

  • Fußball : SC Myhl verliert Derby gegen FC Wassenberg/Orsbeck 3:5
  • Fußball : Starke erste Halbzeit vom 1. FC Wassenberg/Orsbeck
  • Fußball : SC Myhl gewinnt 2:1 gegen Grün-Weiß Karken

Germania Hilfarth – 1. FC Wassenberg/Orsbeck 2:2 (2:0). Für die Germania war es ein vielleicht ganz wichtiger Punkt gegen den Abstieg. Allerdings führte Hilfarth zur Pause noch mit 2:0 und hatte wohl schon auf einen Dreier spekuliert. Per Elfmeter hatte Ayhan Cömlek das 1:0 gemacht, Lavdin Berani erhöhte auf 2:0. Doch Wassenberg steigerte sich nach dem Seitenwechsel, und so kamen die Gäste verdient noch zum Ausgleich.

Oberbrucher BC II – TuS Jahn Hilfarth 1:5 (0:1). Der TuS Jahn nahm die drei Punkte hochverdient aus Oberbruch mit. Bis zur Pause verlief die Begegnung noch relativ ausgeglichen, doch dann wurde Hilfarth immer stärker. Als dreifacher Torschütze avancierte Marcel Schrod zum Matchwinner. Zwei Treffer machte Dominik Mauritz.

(mom)