Kreis Heinsberg: Radfahrer rettet Mann aus der Wurm

Kreis Heinsberg: Radfahrer rettet Mann aus der Wurm

Ein zufällig vorbeifahrender Radfahrer hat am Sonntag einen Mann aus dem Fluss "Wurm" gerettet, der ins Wasser gerutscht war. Der Verunglückte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei war der 61-jährige Mann aus Heinsberg gegen 10.20 Uhr auf einem Weg entlang des Uferrandes der Wurm spazieren gegangen. Die Wurm ist ein Nebenfluss der Rur. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der Mann aufgrund gesundheitlicher Probleme zu Fall und rutschte auf der glatten Uferböschung bis in den Fluss.

Es gelang dem Heinsberger nicht, sich aus eigener Kraft aus dem Wasser zu befreien. Ein zufällig vorbeikommender Rennradfahrer, ein 61-jähriger Mann aus Geilenkirchen, bemerkte den Mann im Wasser. Er zog ihn ans Ufer und informierte den Rettungsdienst. Der Verunglückte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

(ots)
Mehr von RP ONLINE