1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Polizei warnt ältere Menschen vor Telefonbetrügern

Mehrere Fälle in Erkelenz : Polizei warnt ältere Menschen vor Telefonbetrügern

Erneut versuchten es Unbekannte mit mehreren Maschen: Sie gaben sich als Enkel aus oder als Polizeibeamte, die angeblich das Geld der Angerufenen in Sicherheit bringen wollen.

(RP) Die Polizei warnt vor Betrügern, die ältere Menschen über Telefonanrufe zur Herausgabe von Geld bewegen wollen. Wie die Polizei berichtet, wurden am Dienstag, 17. November, mehrere ältere Menschen im Erkelenzer Stadtgebiet kontaktiert. Die unbekannten Täter gaben sich unter anderem als Enkel oder Enkelin aus, die angeblich einen Verkehrsunfall verursacht und dabei einen Menschen getötet hätten. Sie suggerierten, dass sie Geld für die Hinterbliebenen bräuchten. In einem dieser Fälle konnten die Täter den Angerufenen von ihrer Geschichte so gut überzeugen, dass tatsächlich Geld übergeben wurde. Auch als falsche Polizeibeamte gaben sich die Täter aus, die angeblich das Geld der Angerufenen in Sicherheit bringen wollten. In zwei Fällen waren die Senioren bereits bei der Bank, um Geld abzuheben. Dieser Betrug konnte jedoch durch die Aufmerksamkeit der Bankangestellten verhindert werden. Die Polizei Heinsberg rät: Legen Sie konsequent auf, wenn Ihnen ein Telefonat nicht seriös vorkommt. Und: Wenn Sie den Verdacht haben, betrogen zu werden, rufen Sie den Notruf 110 an.