Hückelhoven: Opernball mit Elke Winkens

Hückelhoven: Opernball mit Elke Winkens

Der Wiener Opernball ist das gesellschaftliche Ereignis in Österreich. Zum Moderatoren-Team des ORF gehört diesmal auch eine gebürtige Ratheimerin. Sie avancierte vom Tanzmariechen zur Schauspielerin.

Die Debütantinnen in ihren schneeweißen Ballkleidern, glitzernde Krönchen im kunstvoll hochgesteckten Haar. Ihre jungen Tanzpartner im eleganten schwarzen Frack. Wiener Opernball 2009, das gesellschaftliche Ereignis in Österreich. Und mittendrin im Geschehen: Elke Winkens, ehemaliges Tanzmariechen der KG Roathemer Wenk. Sie lebt schon seit 17 Jahren in Wien, hat Erfolg als Schauspielerin ("Kommissar Rex", "Pornorama"). Jetzt hat der ORF sie gefragt, ob sie den Opernball am Donnerstag, 19. Februar, live moderieren möchte.

Garderobe vom Stardesigner

"Da habe ich sofort zugesagt. Es gab ein ziemliches Hin und Her, wer beim Ball nun moderieren darf", erzählt die 38-Jährige im RP-Gespräch. "Ich habe mich gar nicht beworben und freue mich nun sehr."

Stardesigner Alexander McQueen hat ein bodenlanges, anthrazitfarbenes Abendkleid mit unzähligen funkelnden Steinchen für sie entworfen. "Der stattet bei der Oscar-Verleihung viele Hollywood-Stars aus", sagt die gebürtige Ratheimerin. Sie wollte ein schickes Kleidungsstück, das zugleich schlicht ist und sich bequem tragen lässt. Schließlich ist die Live-Übertragung ein stundenlanger Ball-Marathon. "Zuerst bin ich am roten Teppich, wenn die Prominenten eintreffen. Ich glaube, ich werde hinterher ganz schön k.o. sein."

  • Geehrt und ausgezeichnet : Sportabzeichen beim ETV

Am nächsten Morgen muss die Tochter einer Niederländerin und eines deutschen Ingenieurs, die mit Iris Berben und Robert Atzorn 2006 den Dreiteiler "Afrika, mon amour" drehte, schon wieder früh raus. Denn zurzeit steht Elke Winkens im Wiener Stadttheater Walfischgasse mit dem Theaterstück "Akte – im Schweigen vermählt" jeden Tag auf den Bühnenbrettern.

In der Turnhalle an der Ratheimer Wallstraße nahm sie als Mädchen Ballettstunden, wurde fünfmal Deutsche Meisterin und zweimal Europameisterin im karnevalistischen Tanz. "Heute bin ich nicht mehr sportlich", winkt sie augenzwinkernd ab. Doch: Skifahren gehört seit vier Jahren zu ihren Leidenschaften. "Das macht so viel Spaß", gerät sie ins Schwärmen.

Die Moderatorin freut sich auf die Begegnungen mit den Gästen. Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner bringt nicht nur seine neue Partnerin Sonja Schönanger mit, sondern auch "Desperate Housewives"-Star Nicollette Sheridan aus Hollywood. 230 Euro kostet die günstigste Eintrittskarte, dazu kommen Tischanteile (ab 160 Euro), Logen ab 8500 Euro. Österreichs Bundespräsident Dr. Heinz Fischer eröffnet den Wiener Opernball mit den traditionellen Worten "Alles Walzer".

(RP)
Mehr von RP ONLINE