Heinsberg: Nun doch keine Erhöhung der Gewerbesteuer

Heinsberg: Nun doch keine Erhöhung der Gewerbesteuer

Die IHK Aachen begrüßt die Pläne der Stadt Heinsberg, auf die Gewerbesteuererhöhung zu verzichten.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen begrüßt die Pläne der Stadt Heinsberg, doch noch von einer Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes abzusehen. Ursprünglich hatte die Stadt ab 2018 eine Anhebung um zehn Prozentpunkte auf 441 Prozent geplant.

Die IHK Aachen hatte dieses Vorhaben scharf kritisiert und nachdrücklich gefordert, davon abzusehen. Der aktuelle Haushaltsplanentwurf der Stadt Heinsberg sieht nun die Beibehaltung des ursprünglichen Hebesatzes vor.

"Der Nutzen einer Anhebung ist in der Regel deutlich geringer als die Nachteile für die ansässigen Unternehmen", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Michael F. Bayer. Mit jährlichen Gewerbesteuerzahlungen von etwa 22 Millionen Euro würden die Gewerbetreibenden bereits jetzt einen erheblichen Beitrag zum städtischen Haushalt leisten. "Eine Erhöhung hätte jedoch spürbare Nachteile für die Standortattraktivität der Stadt Heinsberg mit sich gebracht", fügt Bayer hinzu.

(RP)