1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Norbert Spinrath in SPD-Landesvorstand gewählt

In den Landesvorstand gewählt : Norbert Spinrath – nach der Bundes- nun Landespolitik

Norbert Spinrath ist erstmals Beisitzer im SPD-Landesvorstand. Seine Themen: Soziales und Europa.

Norbert Spinrath, der Kreisvorsitzende der SPD und ehemalige Bundestagsabgeordnete, ist erstmals als Beisitzer in den Landesvorstand der Sozialdemokraten gewählt worden. Der Kreisverband hatte seine Kandidatur vorgeschlagen. Gewählt wurde er beim Landesparteitag in Bochum, auf dem Sebastian Hartmann zum neuen Landesvorsitzenden der SPD gewählt wurde, dem Spinrath dazu gratulierte.

Zu seiner eigenen Wahl teilte Spinrath in einer Pressemitteilung mit: „Ich freue mich sehr, meine politische Erfahrung in einem deutlich verjüngten Landesvorstand einbringen zu können. Nach schweren Zeiten für die SPD muss es jetzt erkennbar nach vorne gehen, um das Leben in unserer Gesellschaft gerechter zu gestalten.“ Im neuen 37-köpfigen Landesvorstand will der 60-jährige Geilenkirchener seine Schwerpunkte bei einer gerechteren Verteilung des Wohlstands setzen, wie bei der Schaffung bezahlbaren Wohnraums, der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Infrastruktur einschließlich der Fragen von Gesundheit und Pflege „gerade in unseren ländlichen Räumen. Und natürlich bei der Europapolitik“, in der der ehemalige europapolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion über besondere Kenntnisse verfügt: „Gerade hier im Dreiländereck mit Belgien und den Niederlanden wissen wir über die besondere Bedeutung und die Vorteile des Zusammenlebens in Europa. Auch landespolitisch können wir noch sehr viel mehr tun, um diese besondere Lage für die Menschen noch besser nutzbar zu machen.“

(spe)