Tag der Modelleisenbahn Heinsberger machte kleine Loks zu seinem Beruf

Kreis Heinsberg/Mönchengladbach · Am 2. Dezember war der Tag der Modelleisenbahn. Vom vermeintlich aussterbenden Hobby der kleinen Züge spricht David Viehmann aus Gangelt, der aus dieser Freizeitbeschäftigung die Firma Modelleisenbahngebraucht.de aufgebaut hat, die heute in Güdderath beheimatet ist.

 David Viehmann mit dem Modell einer Lokomotive der Rhätischen Bahn der Schweiz. Dieser Maßstab ist die sogenannte Spur G, auch Gartenbahn genannt.

David Viehmann mit dem Modell einer Lokomotive der Rhätischen Bahn der Schweiz. Dieser Maßstab ist die sogenannte Spur G, auch Gartenbahn genannt.

Foto: Markus Rick (rick)

Am 2. Dezember war der Tag der Modelleisenbahn, ins Leben gerufen hat ihn die „Stimme“ der beliebten Fernsehdokumentation „Eisenbahn-Romantik“, Hagen von Ortloff, 2015. Seither bieten Modellbahnhersteller, -händler und -vereine alljährlich diverse Aktionen wie etwa Tage der offenen Tür und Ausstellungen, um das Hobby Modellbahn in den Blickpunkt zu rücken und sein angestaubtes Image zurecht zu rücken, denn es gibt nicht wenige Menschen, die das Hobby Modelleisenbahn als genauso aussterbend und mitunter piefig betrachten wie Briefmarkensammeln.