Kreis Heinsberg: Sparkassen-Stiftung vergibt Integrationspreis

Bewerbungen bis 30. Juni : Für Integrationspreis bewerben

Die Sparkassen-Stiftung belohnt ehrenamtliches Engagement für die Integration zugewanderter Menschen: Schon zum fünften Mal lobst sie den Integrationspreis aus.

Auch wenn die Zahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zurückgegangen ist, bleibt die Integration der Zugewanderten weiterhin eine wichtige Aufgabe. Im Kreis Heinsberg kommt dabei gerade den vielen ehrenamtlichen Initiativen eine besondere Bedeutung zu. Die Sparkassen-Stiftung möchte diesen wichtigen Einsatz von Menschen für Menschen belohnen und vergibt aus diesem Grund zum fünften Mal den Integrationspreis.

Seit dem 1. April können sich Interessenten für den mit 2500 Euro dotierten Preis bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni. Mögliche Preisträger sind etwa Einzelpersonen, Teams, Vereine, Institutionen oder Schulklassen, die in den Jahren 2018 und/oder 2019 ehrenamtliches Engagement im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Kreis Heinsberg gezeigt haben. Dabei geht es nicht um die Größe der Maßnahme, sondern um deren Wirkung, Nachhaltigkeit oder Kreativität. Kennt jemand eine Person oder Institution, die sich besonders für das Thema Integration im Kreis Heinsberg einsetzt? Auch diese Vorschläge werden gern angenommen.

Einreichungen unter www.kreissparkasse-heinsberg.de/integration oder direkt an den Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung, Thomas Aymans, per E-Mail (Thomas.Aymans@kskhs.de) oder Post (Dr. Eberle-Platz 1, 41812 Erkelenz). Unter allen Vorschlägen und Bewerbungen werden drei Reisegutscheine im Wert von je 200 Euro verlost.

(RP)
Mehr von RP ONLINE