Pfingstwochenende im Kreis Heinsberg Polizei stoppt acht berauschte Fahrer

Kreis Heinsberg · Viel zu tun für die Polizei: In den vergangenen Tagen waren einige Verkehrsteilnehmer im Kreis Heinsberg unter Einfluss von Alkohol oder Drogen unterwegs.

Die Polizei fertigte in allen Fällen Anzeigen an.

Die Polizei fertigte in allen Fällen Anzeigen an.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Über das Pfingstwochenende waren offenbar einige Fahrer im Heinsberger Kreisgebiet unterwegs, die ihr Fahrzeug besser stehen gelassen hätten. Gleich achtmal zog die Polizei Fahrer aus dem Verkehr, die unter Einfluss von Alkohol oder Drogen am Steuer waren – deutlich mehr als an anderen Wochenenden.

Gleich sechs dieser Fälle ereigneten sich dabei in Geilenkirchen, allein auf der Karl-Arnold-Straße in Gillrath fischte die Polizei dabei dreimal Fahrer heraus, die Drogen im Blut hatten. Weitere Taten ereigneten sich in Heinsberg, Übach-Palenberg und Waldfeucht. Sechsmal waren Betäubungsmittel, zweimal Alkohol im Spiel. Den Betroffenen wurden jeweils Blutproben entnommen, sie durften nicht weiterfahren und erhalten Anzeigen. Am Hartebeuer in Wassenberg sowie am Himmerich in Randerath fanden die Beamten Drogen bei Fahrern. Diese wurden sichergestellt, auch hier wurden Anzeigen gefertigt.

(cpas)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort