Kreis Heinsberg Leistungsempfänger müssen aus zu großen Wohnungen

Kreis Heinsberg · Einige Leistungsempfänger im Kreis Heinsberg leben in unangemessen großen Wohnungen. Das Jobcenter droht ihnen nun das Geld zu kürzen, wenn sie nicht umziehen. Wie der Geschäftsführer das begründet.

 Einige Bürgergeldempfänger im Kreis werden umziehen müssen.

Einige Bürgergeldempfänger im Kreis werden umziehen müssen.

Foto: dpa/Jens Kalaene

10.667 Menschen im Kreis Heinsberg sind derzeit erwerbsfähige Leistungsbezieher. Das heißt, dass sie Geld vom Jobcenter erhalten. „Einige wenige von ihnen versuchen das System auszunutzen“, sagte Jobcenter-Geschäftsführer Christian Trox nun im Kreis-Sozialausschuss. Unter anderem spielt er damit auf Menschen und Haushalte an, die in viel zu großen Wohnungen leben. Diese sollen nun zu einem Umzug bewegt werden.