Kreis Heinsberg: 174 Autofahrer zu schnell in Tempo-70-Zone unterwegs

Kreis Heinsberg : 174 Autofahrer zu schnell in Tempo-70-Zone unterwegs

Beamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Heinsberg haben am Mittwoch zwischen 10 und 18 Uhr gezielte Verkehrskontrollen an der Einmündung Lauerstraße/Florianstraße in Gerderath vorgenommen. Die Polizisten kontrollierten laut Bericht insgesamt 91 Personen und 84 Fahrzeuge.

Ein Fahrzeugführer stand zum Zeitpunkt der Fahrt unter Drogen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem fertigten die Beamten eine Anzeige gegen ihn und untersagten ihm die Weiterfahrt. Aber auch andere Verkehrsverstöße wurden geahndet. So hatten sechs Verkehrsteilnehmer den Sicherheitsgurt nicht angelegt und sieben Personen sicherten die mitgeführte Ladung nicht ordnungsgemäß.

Zwei Fahrzeugführer beachteten nicht das Stoppzeichen, weshalb sie ein Verwarngeld zahlen müssen. Weitere sechs Verkehrsteilnehmer nutzten während der Fahrt verbotswidrig ihr Mobiltelefon. Sie erhielten deshalb eine Anzeige. Ohne Arbeitsnachweise waren drei Berufskraftfahrer unterwegs, womit ein Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz vorliegt. Auch gegen diese Personen fertigten die Beamten Anzeigen. Zeitgleich durchgeführte Geschwindigkeitskontrollen in einer nahegelegenen 70 km/h Zone führten dazu, dass 174 Fahrer aufgrund zu hoher Geschwindigkeit Verwarngelder zahlen müssen.

Mehr von RP ONLINE