1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Inzidenzwert im Kreis Heinsberg unter 50

Inzidenzwert im Kreis Heinsberg unter 50 : Corona-Regelungen – Stufe 2 rückt in greifbare Nähe

Seit Freitag (28. Mai) ist im Erkelenzer Land das Einkaufen ohne Test und ohne Termin wieder möglich. Der Inzidenzwert im Kreis Heinsberg liegt seit dem 27. Mai unter 50.

Nicht schon Stufe 2, wie irrtümlich berichtet, sondern noch in Stufe 3 befindet sich der Kreis Heinsberg. Richtig ist allerdings: Erstmals nach rund sieben Monaten fiel der Inzidenzwert in dieser Woche unter 50 pro 100.000 Einwohner.

Der Wert ist erfreulich, unter anderem für die Einzelhändler im Erkelenzer Land, die nicht zur Grundversorgung zählen. Einer der Händler in Erkelenz ist Christopher Viehausen, der sein Geschäft an der Kölner Straße betreibt. „Dass seit Freitag das Einkaufen wieder ohne Test und ohne Termin möglich ist, stimmt uns sehr zufrieden. Nicht nur wir Einzelhändler haben die Entwicklung im Blick – wobei es da immer schwieriger geworden ist, den Überblick zu behalten. Man muss sehr viel Zeit kalkulieren, um zu lesen.“ Nicht gerade wenige Einzelhändler waren es, die am Donnerstag beispielsweise im sozialen Netzwerk Facebook ihre Kundschaft darauf hingewiesen hatte, dass der Einkauf ab Freitag, 28. Mai, unter neuen Bedingungen stattfinden kann. Wie das Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen auf seiner Website (www.mags.nrw) mitteilt, reduziert sich die Kundenbegrenzung auf eine Person pro 20 Quadratmeter.

  • Nur mit Test shoppen – damit
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Ab Freitag ist Einkaufen ohne Test möglich
  • Regelungen zur Corona-Pandemie : Gastronomie, Handel, Freizeit – das gilt jetzt in diesen NRW-Städten
  • Welche Corona-Regeln aktuell für Krefeld gelten,
    Corona-Regeln in Krefeld : Was hat geöffnet? Was ist erlaubt?

Wichtig ist der aktuelle Stand der Dinge in der Gastronomie: Demnach gilt nämlich in Stufe 3, dass die Außengastronomie geöffnet werden darf, die Gäste müssen allerdings ein negatives Testergebnis mitbringen. Erst wenn Stufe 2 erreicht ist, entfällt der Test, der dann jedoch für die Innenräume der Gastronomiebetriebe nötig ist. Die Innenbereiche dürfen ohnehin erst ab Stufe 2 geöffnet werden.

Der Kreis Heinsberg rechnet vor: Der Inzidenzwert muss fünf Werktage unter 50 liegen, als erster Tag gilt aktuell Donnerstag, 27. Mai. Somit sind Freitag und Samstag die Tage zwei und drei, Montag und Dienstag wären demzufolge die Tage vier und fünf. Letztlich, den so genannten Überbrückungstag, also Mittwoch, auch noch mitberücksichtigt, könnte der kommende Donnerstag der erste Tag sein, an dem der Kreis in Stufe 2 geht.

Dazu betont der Kreis Heinsberg, dass man den kommenden Dienstag, 1. Juni, abwarten wolle, um zu sehen, wie sich das Land Nordrhein-Westfalen positioniert. Insgesamt, so heißt es aus dem Heinsberger Kreishaus weiter, sei die gegenwärtige Entwicklung der Inzidenzzahl erfreulich. Das Land Nordrhein-Westfalen machte unterdessen klar, dass die so genannte Bundesnotbremse im Blick bleibt. Das bedeutet, dass sie wieder wirksam wird in Kommunen, deren Inzidenzwert wieder auf über 100 steigt.

Am Montag, 31. Mai, kehren die Schüler im Erkelenzer Land wieder in den Präsenzunterricht zurück, ab dem 7. Juni gilt die volle Betreuungsstundenzahl in Kindertageseinrichtungen.