1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Heinsberg: VHS bietet Kurs in Archäologie für jedermann

Kurs in Archäologie : Zeitreise vom Frühmittelalter bis zur Neuzeit

In einem Archäologieseminar der Kreisvolkshochschule geht es unter anderem um Umweltverschmutzung im Mittelalter.

Ein Einführungsseminar in die Archäologie bietet die Kreisvolkshochschule ab Montag, 4. November, an. Wissenschaftsautor und Archäologe Markus Westphal spannt den zeitlichen Bogen vom Frühmittelalter bis zur Neuzeit. Der Einstieg in das inzwischen vierte Seminar zum Thema ist für jedermann möglich. „Die Zeitreise beginnt mit der archäologischen Spurensuche nach Franken und Wikingern im Rheinland. Danach stehen die zahlreichen Motten, Burgen, Schlösser und Kirchen des Kreises Heinsberg im Mittelpunkt“, kündigt Westphal an. Beschäftigen will er sich mit den Teilnehmern danach mit Umweltverschmutzung im Mittelalter, Archäologie in der Großstadt sowie Ausgrabungen von neuzeitlichen Schlachtfeldern, Bunkern und Konzentrationslagern. Außerdem wird die Entwicklung des Schiffsbaues beleuchtet, und es gibt Einblicke in die archäologische Praxis.

„Das Seminar richtet sich an alle Archäologie-Interessierte, besonders aber an Heimatforscher, Leute die ein archäologisches Ehrenamt anstreben oder Menschen, die Archäologie studieren möchten“, sagt Westphal. Das Seminar findet ab dem 4. November sechsmal montagabends ab 19 Uhr im Volkshochschulgebäude an der Westpromenade 9 in Heinsberg statt. Eine Anmeldung ist auf www.vhs-kreis-heinsberg.de möglich.

(RP)