Heinsberg-Karken: Sprengung eines Geldautomats und Flucht im dunklen Audi Richtung Holland

Täter auf der Flucht : Unbekannte sprengen Geldautomaten in Heinsberg-Karken

Erneut wurde ein Geldautomat gesprengt, diesmal in Heinsberg-Karken. Unbekannte Täter verluden nach der Sprengung am frühen Montagmorgen Säcke in einen dunklen Audi und flüchteten gen Holland. Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Am Montag wurden laut Polizeibericht Anwohner der Roermonder Straße gegen 3.50 Uhr durch einen lauten Knall geweckt. Als sie nachsahen, beobachteten sie mehrere dunkel gekleidete Personen, die sich in der Volksbank-Filiale zu schaffen machten.

Anschließend luden sie offensichtlich Säcke in einen vor der Bank wartenden dunklen Audi und fuhren mit hoher Geschwindigkeit in Richtung niederländische Grenze davon. Nach ersten Erkenntnissen haben die unbekannten Täter einen Geldautomaten im Vorraum der Bank gesprengt. Was genau erbeutet wurde ist noch nicht bekannt.

Die polizeilichen Ermittlungen sind aufgenommen und die Fahndung nach den Täter ist auch auf die Niederlande ausgedehnt worden. Weitere Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zu den Tätern oder auch zu dem von ihnen genutzten Audi machen können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 9200 zu melden.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE