1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt im Erkelenzer Land

Statistik für den Monat März 2021 : Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt im Erkelenzer Land

Die Zahl der Arbeitslosen im Erkelenzer Land ist im März leicht gesunken. Die Agentur für Arbeit Aachen-Düren hat die neusten Zahlen vorgestellt.

(hec)  Im Bereich des Geschäftsstellenbezirks Erkelenz hat sich die Arbeitslosigkeit von Februar auf März um 82 auf 3509 Menschen verringert. Das waren nach Angaben der Agentur für Arbeit Aachen-Düren 453 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug damit im März 5,7 Prozent. Vor Jahresfrist lag sie im Bereich des Geschäftsstellenbezirks Erkelenz bei 5,0 Prozent.

Im Gesamtbereich der Agentur für Arbeit Aachen-Düren liegt die Arbeitslosenquote bei 7,4 Prozent (minus 0,1 Prozentpunkte). „Im März gab es erneut viel Bewegung auf dem Arbeitsmarkt und gleichzeitig eine leichte Entlastung. Die Arbeitslosigkeit reduziert sich um fast 250 Personen. In den letzten zwei Jahren stieg die Zahl der Arbeitslosen im März leicht an, in diesem Jahr setzte die Frühjahrsbelebung schon jetzt ein“, erklärt Ulrich Käser, Leiter der Arbeitsagentur Aachen-Düren. Im Vergleich zum Vorjahr sind aktuell rund 5500 Arbeitslose mehr gemeldet. „Dies ist weiterhin eine hohe Zahl, die aber seit Jahresbeginn stetig abnimmt. Es wurden erneut mehr Stellenangebote von Unternehmen in der Region gemeldet, das ist ebenfalls ein positives Signal und zeigt eine steigende Arbeitskräfte-nachfrage“, sagt Ulrich Käser.

  • Martin Klebe, Chef der Agentur für
    Remscheid und Solingen : Wenn Menschen durch Maschinen ersetzt werden
  • In der Zentrale in Bergisch Gladbach
    Wie das Arbeitsamt helfen kann und will : Wenn Betriebe und Bewerber nicht zueinander finden
  • Die Veranstalter Andreas Born (l.) und
    Im Ziegelweiherpark von Erkelenz : Auftakt zum Sommerfest

Die Arbeitslosigkeit reduziert sich im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Arbeitslosenversicherung). Im März sinkt die Zahl der Menschen in unserer Betreuung um fast 650 Personen im Vergleich zum Vormonat. Im Zuständigkeitsbereich der Jobcenter (Grundsicherung) erhöht sich der Bestand um gut 400 Personen im gleichen Zeitraum. Es wurden 1749 neue Stellenangebote gemeldet, 116 mehr als im Vormonat und 70 mehr als im März 2020. Es ist 2145 Menschen im letzten Monat gelungen eine neue Tätigkeit am 1. Arbeitsmarkt aufzunehmen, das sind 235 mehr als im Februar 2021.

Im Kreis Heinsberg liegt die Arbeitslosenquote bei 5,8 Prozent und reduziert sich im Vergleich zum Vormonat (minus 0,2 Prozentpunkte; plus 0,6 Prozentpunkte zum Vorjahr). Es waren 7995 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (minus 161 oder minus 2,0 Prozent zum Vormonat). Im März reduziert sich die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung erneut auf nun 3619 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 214 Personen (minus 5,6 Prozent) weniger arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl arbeitsloser Menschen stark um 492 Personen (plus 15,7 Prozent).

In der Grundsicherung (Jobcenter Kreis Heinsberg) stieg die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im März leicht an. Zum Vormonat erhöhte sich ihre Zahl um 53 auf nun 4376 Personen (plus 1,2 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 11,1 Prozent. 436 Personen waren gegenüber März 2020 mehr arbeitslos gemeldet.