1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Förderung im Erkelenzer Land​: Stipendium für Schüler mit Behinderung​

Förderung im Erkelenzer Land : Stipendium für Schüler mit Behinderung

Die Stiftung Lebensspur fördert die Teilhabe von eingeschränkten Schülern im Unterricht mit 100 Euro im Monat. Bewerbungen sind bis zum 11. September möglich.

Die Stiftung Lebensspur e.V. aus Köln vergibt für schwerbehinderte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II an Gymnasien und der Klasse 10 an Realschulen Stipendien. Bis zu 30 Monate lang werden die Stipendiaten mit einer Summe von 100 Euro je Monat unterstützt, je nach erreichter Leistung. Darauf weist nun Wilfried Oellers (CDU) hin, der Bundestagsabgeordneter für den Kreis Heinsberg. Bewerben können sich Schüler aus dem Erkelenzer Land noch bis zum 11. September schwerbehinderte Schülerinnen und Schüler mit Hör-, Seh- oder Körperbehinderung.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung sind gute schulische Leistungen und vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen. Besonders wichtig ist der Stiftung, dass die Förderung nicht zu einer Einkommensminderung bei Leistungen nach dem SGB XII bei den Bewerbern führt.

„Das Stipendium stößt in eine Lücke hinein. Es fördert junge Menschen in ihrer schulischen Ausbildung, die aufgrund einer Behinderung in ihrer Lebensführung beeinträchtigt sind und für die die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben mit Barrieren verbunden ist“, sagt Wilfried Oellers, der auch Behindertenbeauftragter seiner Fraktion ist. „Inklusion ermöglicht den betroffenen Menschen die aktive, barriere- und schrankenfreie Teilnahme am Leben. Leider sind wir in unserer Gesellschaft noch nicht so weit mit der Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben, dass sie etwas Selbstverständliches sei. Teilhabe und Inklusion fangen im Kopf an“, sagte Oellers.

  • Seit zehn Jahren taucht Freddy Gaubitz
    Tauchen für Menschen mit Behinderung : Freiheit unter Wasser
  • Eine Seniorin wurde in Hückelhoven Opfer
    Blaulichtticker aus dem Erkelenzer Land : Polizei stellt Dieb mit Hilfe eines Zeugens
  • Auf der Dachterrasse öffnete das gemütliche
    Nach Corona-Pause : Pro Mobil startet neue Angebote mit Freilichtkino

Verpflichtend ist während der Stipendiumszeit die Teilnahme an zwei Workshops zur Persönlichkeitsstärkung. Die Stiftung Lebensspur e.V. wurde 2012 gegründet und sieht die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen als ihre Aufgabe.

Weitere Informationen zur Bewerbung unterwww.stiftung-lebensspur.de. Bewerbungsschluss ist der 11. September.

(RP)