1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Erkelenzer Land: Zwei von drei Berufstätigen pendeln zur Arbeit

Statistik für das Erkelenzer Land : Zwei von drei Berufstätigen pendeln zur Arbeit

Im Erkelenzer Land herrscht ein großer Auspendlerüberschuss, wie Zahlen des Statistischen Landesamtes belegen. Die meisten Menschen zieht es zur Arbeit dabei in die umliegenden Kommunen.

Knapp zwei Drittel der Arbeitnehmer, die im Erkelenzer Land leben, pendeln zur Arbeit in eine andere Stadt. Das geht aus Zahlen zum Jahr 2019 hervor, die das Statistische Landesamt am Dienstag veröffentlichte. Demnach liegt die sogenannte Auspendlerquote in Wassenberg gar bei 74,6 Prozent und in Wegberg bei 72,4 Prozent. Hückelhoven folgt mit 64,3 Prozent, in Erkelenz fahren 63,1 Prozent zur Arbeit über die Stadtgrenzen hinaus.

Damit liegen vor allem Wassenberg (Rang 60 unter 396 Kommunen) und Wegberg im NRW-weiten Vergleich vorne, Erkelenz und Hückelhoven befinden sich im Mittelfeld. Die meisten Pendler arbeiten dabei in den angrenzenden Städten: So fährt jeder fünfte Erkelenzer Pendler nach Mönchengladbach, als Ziele folgen dahinter Hückelhoven und Düsseldorf. Auch die Einpendler kommen zu einem sehr großen Teil aus den umliegenden Kommunen. Beliebt ist Erkelenz als Arbeitsort aber auch bei den Aachenern.

Interessant: Während im Nordkreis unter den Auspendlern in andere Städte deutlich mehr Männer vertreten sind (in Hückelhoven knapp 59 Prozent), sind bei den Arbeitnehmern, die innerhalb der Kommune zur Arbeit gehen die Frauen in der Überzahl.

Relativ eng liegen die vier Städte des Nordkreises auch bei der Einpendlerquote beieinander: Zwischen 52,6 Prozent (Wegberg) und 57,4 Prozent (Erkelenz) der Erwerbstätigen kamen im vergangenen Jahr täglich von außerhalb in den Nordkreis, um dort zu arbeiten.

NRW-weit pendelten im vergangenen Jahr täglich 4,8 Millionen der 9,3 Millionen Erwerbstätigen des Landes über die Grenzen ihres Wohnorts hinaus, wie das Landesamt mitteilte. Allein in die Großstädte Köln (352.529), Düsseldorf (313.337) und Essen (156.273) bewegen sich zusammen täglich mehr als 822.000 Erwerbstätige. Der durchschnittliche Pendlerweg beträgt anhand der Luftlinienentfernung von Arbeit und Wohnort 19,8 Kilometer.

(cpas)