1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Erkelenzer Land: Hebammenverband zeichnet Kreis für Still-Lounge aus

Neu im Kreishaus in Heinsberg : Hebammenverband zeichnet Kreis für Still-Lounge aus

Die Kreisverwaltung in Heinsberg ist durch den Landesverband der Hebammen Nordrhein-Westfalen als besonders stillfreundlich ausgezeichnet worden.

Über diesen Erfolg freuen sich Dorothea Krollmann, Leiterin der Frühen Hilfen im Kreis Heinsberg, und ihr Team. Stillen sei, sofern möglich, eine der besten Ernährungsformen von Säuglingen in den ersten Monaten, erklärt Dorothea Krollmann. „Neben den gesundheitlichen Aspekten entwickelt sich beim Stillen eine besonders innige Bindung zwischen Mutter und Kind.“

Der Landeshebammenverband NRW hat eine Aktion zur Förderung des Stillens gestartet und ruft Verwaltungen auf, Räume für stillende Mütter zur Verfügung zu stellen. Die Kreisverwaltung Heinsberg möchte die Aktion des Landeshebammenverbandes unterstützen. Deshalb hat das Team der Frühen Hilfen im Kreis Heinsberg eine gemütliche und zweckmäßige Still-Lounge in der Kantine der Kreisverwaltung an der Valkenburger Straße in Heinsberg eingerichtet. Ein Wickelraum ist nur wenige Meter weiter ebenerdig zu erreichen.

Die Ausschilderung zur Still-Lounge erfolgt über selbsterklärende Piktogramme, damit auch Mütter, die die deutsche Sprache nicht lesen können, den Weg zur Still-Lounge finden können. „Dies ist ein weiterer Schritt zur Familienfreundlichkeit unserer Verwaltung“, sagt Dorothea Krollmann.

  • Die SPD im Kreis Heinsberg fordert
    Forderung der SPD im Kreis Heinsberg : SPD will mehr Schwimmunterricht
  • Der Verein Vielfalt mit Herz freute
    Christopher Street Day : Der Kreis Heinsberg feiert queeres Leben und Lieben
  • VHS-Leiter Ingo Rümke und die stellvertretende
    Kochen, Sport und Sprache : VHS im Kreis Heinsberg stellt Herbstprogramm vor

Die Verwaltungen, die der Aktion folgen, werden vom Landeshebammenverband als „Stillfreundliche Kommune“ zertifiziert. Alle öffentlichen Gebäude, die zertifiziert werden, erscheinen auf der Landkarte der stillfreundlichen Kommunen auf der Website www.hebammen-nrw.de des Landesverbandes, so nun auch die Kreisverwaltung Heinsberg.

(RP)