Erdbeben im Kreis Heinsberg spürbar: Erdbeben der Stärke 2,9 im Kreis Heinsberg

Erdbeben im Kreis Heinsberg spürbar : Erdbeben der Stärke 2,9 im Kreis Heinsberg

Am Sonntagabend bebte die Erde: Gegen 20.30 Uhr rappelte es in Schränken, Hängelampen im Kreis Heinsberg Wohnzimmern pendelten leicht hin und her. Das Beben hatte nach Angaben der Erdbebenstation Bensberg eine Stärke von 2,9.

Das Epizentrum des Bebens soll südwestlich von Roermond in den Niederlanden gelegen haben. Die Auswirkungen waren vor allem im Kreis Heinsberg und auch in Mönchengladbach spürbar. "Es war nicht dramatisch, aber deutlich spürbar", sagte der Leiter der Station, Professor Klaus-Günter Hinzen, am Montag.

Die Erde geriet gegen 20.30 Uhr in Bewegung. Der Druck Afrikas auf Europa führt zu Spannungen, die sich in Beben entladen. Das "Roermond-Beben" am 13. April 1992 war mit einer Stärke von 5,9 auf der Richterskala das stärkste Beben seit 1756.

(lnw/ape)