Wegberg: Ein Festtag für "Pufferküsser"

Wegberg: Ein Festtag für "Pufferküsser"

30 000 Besucher erwartet Siemens am Sonntag zum Tag der Offenen Tür in Wildenrath. Das Schienenprüfzentrum feiert sein 15-jähriges Bestehen im Wegberg-Oval. Eisenbahnfreunde dürften voll auf ihre Kosten kommen.

Mobilität und Eisenbahnservice für die Zukunft — das sollen die Besucher am Sonntag, 1. Juli, beim Tag der Offenen Tür (10 bis 17 Uhr) im Prüfcenter für Schienenfahrzeuge Wegberg-Wildenrath (PCW) erleben. Gastgeber Siemens rechnet mit 30 000 Besuchern im Wegberg-Oval. "Unsere Gäste dürfen sich auf ein attraktives Programm freuen", kündigte Robert Grootings, Leiter Validation Center Siemens AG Wegberg, gestern während eines Pressegesprächs an.

Wie beim Tag der Offenen Tür vor fünf Jahren haben Besucher auch an diesem Sonntag Gelegenheit, historische und moderne Schienenfahrzeuge zu besichtigen und bei Testfahrten mitzufahren. Foto: Jürgen Laaser (Archiv)

1997 mit 80 Leuten angefangen

Nicht nur "Pufferküsser", wie Robert Grootings leidenschaftliche Eisenbahnfreunde aus aller Welt liebevoll bezeichnet, sollten sich diesen Termin vormerken. Anlass für den Tag der Offenen Tür bei Siemens ist das 15-jährige Bestehen des Prüfzentrums. Kaufmännischer Leiter Steffen W. Schimmel erinnerte gestern an die ersten Tage des PCW: "Wir haben 1997 mit 80 Leuten angefangen, die überwiegend von der ehemaligen Hückelhovener Zeche Sophia-Jacoba übernommen worden sind." Heute arbeiten mehr als 900 Menschen im Wegberg-Oval, in dem neben Siemens zahlreiche weitere Firmen beheimatet sind. Bis 1992 wurde das Areal von den britischen Streitkräften als Flugplatz genutzt. 375 zivile Arbeitsplätze gab es damals. Dass es heute viel mehr sind, zeigt nach Angaben des Wegberger Bürgermeisters Reinhold Pillich, "dass das Siemens-Prüfzentrum in Wildenrath vom ersten Tag an eine Erfolgsgeschichte ist". Die Stadt könne sich glücklich schätzen, ein Weltunternehmen wie Siemens als Ansprechpartner zu haben, sagte Pillich, die Zusammenarbeit sei hervorragend. Pillich: "Das hat sich bei der Vorbereitung dieser Veranstaltung erneut gezeigt. Wir haben gemeinsam ein umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet."

  • Wegberg : Siemens baut Prüfcenter aus

Programm für die ganze Familie

Aus dem Wegberg-Oval präsentieren sich am Sonntag ortsansässige Unternehmen. Mit Musik, kulinarischen Genüssen und Attraktionen für Kinder soll das Jubiläum zum 15-jährigen Bestehen des PCW ein spannender Tag für die ganze Familie werden. "Als besonderen Höhepunkt werden wir einen Weltrekordversuch unternehmen", kündigte PCW-Chef Grootings an: Ein Team legt nach einem vorgegebenen Plan die längste Holzeisenbahnstrecke der Welt, um den bisherigen Weltrekord von 1,6 Kilometern zu übertreffen. Die Stadt Wegberg ist laut Bürgermeister Pillich am Sonntag mit einem Stand der neu strukturierten Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SEWG) vertreten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE