1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Coronavirus-Fall in NRW - falsche Whatsapp-Nachricht sorgt für Verwirrung

Mitteilung kursiert : Sprecher dementiert zweiwöchiges Schulfrei im Kreis Heinsberg

Nach dem ersten Coronavirus-Fall in Erkelenz hat der Entwurf einer Pressemitteilung des Landkreises für Aufregung gesorgt. In der nicht autorisierten Mitteilung steht, dass Schulen und Kitas zwei Wochen lang geschlossen bleiben. Ein Sprecher dementiert.

Der erste Coronavirus-Fall in Nordrhein-Westfalen sorgt für massive Auswirkungen im Kreis Heinsberg. In dem Landkreis bleiben alle Schulen und Kitas am Mittwoch geschlossen, das bestätigte ein Sprecher. Der am Virus erkrankte Mann wurde in die Düsseldorfer Uniklinik gebracht. Seine Ehefrau werde mit Symptomen einer Viruserkrankung ebenfalls stationär behandelt, hieß es von örtlichen Behörden. Ihr Zustand sei aktuell stabil. Ob auch sie mit dem Erreger Sars CoV-2 infiziert ist, stand noch nicht fest.

Am späten Dienstagabend sorgte das ohne Erlaubnis aufgenommene Foto einer Pressemitteilung für Aufsehen, die vielfach in sozialen Netzwerken geteilt wurde. In dieser nicht autorisierten Fassung steht unter anderem, dass die Schulen im Kreis Heinsberg für 14 Tage geschlossen bleiben. Doch an dieser vermeintlichen Nachricht ist nichts dran: Am Morgen dementierte ein Sprecher die Nachricht. Stattdessen werde der Krisenstab am Mittwoch entscheiden, wie es nun weitergehe.

Auch die deutsche Bahn steht im ständigen Austausch mit den Behörden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Es seien aber zunächst keine Einschränkungen eingeplant, sagte eine Sprecherin von DB Regio NRW der Deutschen Presse-Agentur.

In Deutschland waren schon vor einiger Zeit erste Infektionen mit Sars-CoV-2, das die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann, nachgewiesen worden: vor allem bei einer Firma in Bayern, aber auch bei Rückkehrern aus Wuhan.

Diese Fälle führten aber nicht zu weiteren bekannten Ansteckungen.Nach dem Ausbruch einer Coronavirus-Epidemie in Italien gibt es nun in immer mehr europäischen Staaten Nachweise des Erregers: Österreich, Kroatien, das spanische Festland und die Schweiz hatten am Dienstag von Sars-CoV-2-Fällen berichtet.

(mja mit dpa)