1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Corona-Infektionszahlen steigen im Erkelenzer Land weiter

In Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg : Corona-Infektionszahlen steigen weiter

Das Gesundheitsamt berichtet für Montag, 16. November, von 391 aktuellen Fällen. Das sind 33 mehr als Ende vergangener Woche. Hückelhoven führt die Statistik weiter an.

Die Infektionszahlen steigen weiter. Waren es Ende der vergangenen Woche noch 358 bestätigte Fälle in den vier Städten des nördlichen Kreises Heinsberg, meldete das Gesundheitsamt am Montag 391 aktuelle Fälle, davon 110 in Erkelenz, 165 in Hückelhoven, 44 in Wassenberg und 72 in Wegberg.

Am vergangenen Wochenende verstarben in Erkelenz zwei weitere Menschen an oder mit Covid-19. Damit steigt im Kreis Heinsberg die Zahl der Todesopfer seit dem 25. Februar auf 108. Im gesamten Kreisgebiet gibt es seit Beginn der Corona-Krise 3575 bestätigte Fälle, aktuell (Stand: 16. November, 9 Uhr) gelten 720 Personen als noch nicht genesen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 164,0 pro 100.000 Einwohner, am vergangenen Freitag lag diese bei 160,8.

Die Verteilung auf die einzelnen Städte und Gemeinden stellt sich folgendermaßen dar (Zahl der nachweislich an Covid-19 Erkrankten/Zahl der Genesenen/Zahl der Verstorbenen): Erkelenz (349/230/9), Hückelhoven (614/441/8), Wassenberg (155/107/4), Wegberg (190/117/1).

Weil die Corona-Lage angespannt bleibt, hat der Kreis Heinsberg die Quarantäne-Regeln am Montag verschärft. Wer Krankheitssymptome hat und auf das Coronavirus getestet wird, muss sich ab sofort unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. Die Quarantänepflicht gilt so lange, bis ein negatives Testergebnis vorliegt. Für positiv Getestete gilt eine Quarantänepflicht von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt des Testes. Haushaltsangehörige müssen ebenfalls für 14 Tage in Quarantäne, selbst wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.