Blaulichtticker im Erkelenzer Land Polizei zählt 441 Temposünder

Erkelenzer Land · Verwarngeld, Anzeigen, Fahrverbot: Das Ergebnis der groß angelegten Kontrollaktion ist negativ. Auch weiterhin sollen diese Aktionen der Polizei stattfinden, um die Anzahl schwerer Verkehrsunfälle zu senken.

 Die Kreis Heinsberger Polizei war wieder zu Kontrollaktionen unterwegs.

Die Kreis Heinsberger Polizei war wieder zu Kontrollaktionen unterwegs.

Foto: dpa/Jonas Güttler

Zaunelemente gestohlen Unbekannte Täter hatten es in der Straße Glockensprung in Keyenberg auf Zaunelemente abgesehen. Am Mittwoch, 16. November, zwischen 4 und 8.30 Uhr, entwendeten sie sechs zuvor fest verschraubte Elemente an einem Haus, berichtet die Polizei.

Kabeldiebe auf Baustelle Zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 8 Uhr, stahlen bislang unbekannte Diebe von einem Baustellengelände in der Wedauer Straße in Brachelen laut Polizei etwa 70 Meter Kabel.

Polizei kontrolliert Geschwindigkeit Am Mittwoch, 16. November, führten Beamte der Kreispolizei Heinsberg im gesamten Kreisgebiet an verschiedenen Stellen Kontrollen mit dem Ziel der Bekämpfung von Verkehrsunfällen durch. Hierfür kontrollierten die Polizisten unter anderem das Tempo. 441 Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten fest. 25 Fahrer waren dabei so schnell, dass gegen sie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt wurde. Auf einen Fahrer wartet nun ein Fahrverbot. Die restlichen Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Verwarngeld rechnen. Auch vier Fahrradfahrer wurden mit Verwarngeldern belegt, unter anderem wegen Nutzung eines Handys. Ebenfals telefonierend fuhr ein Autofahrer in eine Kontrollstelle und muss dafür mit einer Anzeige rechnen. 19 weitere Verwarngelder wurden fällig wegen festgestellter Vorfahrtsverstöße. Bei den Kontrollen fiel ein 35-jähriger Fahrzeugführer auf, der bereits mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Erscheinung getreten war. Er erhielt eine Strafanzeige. Auch zukünftig wird es weitere groß angelegte Kontrollaktionen geben, um die Sicherheit im Kreisgebiet zu erhöhen, kündigt die Polizei an.

(back)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort