Kreis Heinsberg: Betrüger erfolglos mit Enkeltrick - Polizei informiert

Kreis Heinsberg : Betrüger erfolglos mit Enkeltrick - Polizei informiert

Mehrere Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet erhielten am Donnerstag Anrufe von unbekannten Personen, die sich als Enkel oder Familienangehörige ausgaben. Wie die Polizei berichtet, wurden sie jeweils nach Geld gefragt. Alle Beteiligten erkannten jedoch die Täuschung, so blieben ihnen finanzielle Nachteile erspart. Die Betroffenen handelten richtig: Sie beendeten das Gespräch und informierten sofort die Polizei über das Geschehen. Die bisher gemeldeten "Enkeltrick"-Vorfälle ereigneten sich in Geilenkirchen-Immendorf, Hückelhoven und Wassenberg.

"Da nicht auszuschließen ist, dass noch weitere Taten begangen wurden oder die Trickbetrüger weiter versuchen, im Kreisgebiet ihre Opfer zu finden, beachten sie bitte folgende Tipps", erklärt Polizeisprecher Karl-Heinz Frenken: "Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind, wenden Sie sich ebenfalls sofort an die Polizei und erstatten Sie Anzeige."

(RP)
Mehr von RP ONLINE