Wegberg: Besucher vom Bodensee

Wegberg: Besucher vom Bodensee

Wenn es so etwas gibt wie ein "Mühlenbewusstsein", dann ist dies in der jüngeren Vergangenheit gewachsen. Vor allem im Nordosten des Kreises Heinsberg rund um Wegberg reihten sich wie Perlen die Wassermühlen an den Bächen auf.

Auch wenn alle dieser Energieproduzenten spätestens in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ihre eigentliche Funktion aufgegeben haben, blieben viele von ihnen als lauschige Gastronomien im Bewusstsein. Wobei der Betrieb von Gaststätten vielfach schon während des Daseins als Mahlinstitution eingerichtet worden war. Einen Gastronomiebetrieb werden die Eigentümer und der Förderverein der Schrofmühle nicht einrichten. Die von Experten hoch anerkannte, mindestens 500 Jahre alte ländliche Handwerkseinrichtung soll als Museum wahrgenommen werden. Und das zieht auch an einem kühl-regnerischen Tag der offenen Tür zahlreiche Besucher an. Darunter auch Interessenten vom Bodensee und aus Braunschweig, die lernten, dass Wegberg die Stadt im Tal der Mühlen ist.

(RP)