1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Arbeitslosenzahl im Erkelenzer Land sinkt auf 5,0 Prozent

Im Erkelenzer Land : Arbeitslosenquote sinkt auf fünf Prozent

Die Herbstbelebung macht sich auf dem Arbeitsmarkt im Erkelenzer Land bemerkbar. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen deutlich gesunken. Gleichzeitig gibt es aber auch mehr neue Arbeitslose.

Die Arbeitslosigkeit im Erkelenzer Land ist im September deutlich gesunken. Das meldet die Agentur für Arbeit Aachen-Düren. Für den Geschäftsstellenbezirk Erkelenz, der für die Menschen in den Städten Erkelenz, Hückelhoven und Wegberg zuständig ist, habe sich die Zahl der Arbeitslosen um 191 Personen auf 3087 verringert. Das sind 487 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug damit im September 5,0 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent.

Dabei meldeten sich im September im Geschäftsstellenbezirk Erkelenz 697 Menschen neu oder erneut arbeitslos, 62 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 892 Personen ihre Arbeitslosigkeit (plus 79). Seit Jahresbeginn gab es nach Angaben der Arbeitsagentur insgesamt 5598 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 316 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 5830 Abmeldungen von Arbeitslosen (plus 711).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Bereich des Geschäftsstellenbezirks Erkelenz im September um 28 auf 995 Stellen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 124 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 187 neue Arbeitsstellen, 59 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1620 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 13, berichtet die Arbeitsagentur.

  • Im September sank die Zahl der
    Ungewöhnlich starker Rückgang : Weniger als 700.000 Arbeitslose im September in NRW
  • Karl Tymister, Chef der Agentur für
    Zahlen für Hilden und Haan : Weniger Arbeitslose, mehr Stellenangebote
  • Der Arbeitsmarkt erholt sich von den
    In Langenfeld und Monheim : Arbeitslosigkeit geht deutlich zurück

Im Kreis Heinsberg gibt es drei Geschäftsstellenbezirke. Die Arbeitslosenquote liegt in Erkelenz bei 5,0 Prozent, in Heinsberg bei 4,7 und in Geilenkirchen bei 5,8 Prozent. Insgesamt liegt die Arbeitslosenquote im Kreis Heinsberg im September bei 5,1 Prozent (minus 0,3 Prozentpunkte zum Vormonat; minus 0,9 Prozentpunkte zum Vorjahr). Es waren 6989 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (minus 477 oder minus 6,4 Prozent zum Vormonat). Im September reduzierte sich die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung auf 2796 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 282 Personen (minus 9,2 Prozent) weniger arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat reduziert sich die Zahl arbeitsloser Menschen deutlich um 1216 Personen (minus 30,3 Prozent).

In der Grundsicherung (Jobcenter Kreis Heinsberg) reduziert sich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im Vergleich zum Vormonat um 195 auf 4193 Personen (minus 4,4 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat reduziert sich die Arbeitslosigkeit um 0,9 Prozent. 37 Personen waren gegenüber September 2020 weniger arbeitslos gemeldet. Ulrich Käser, Leiter der Arbeitsagentur Aachen-Düren, macht für die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt die einsetzende Herbstbelebung verantwortlich. Alle Geschäftsstellen im Bereich der Arbeitsagentur Aachen-Düren melden weniger Arbeitslose.