1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Arbeitslosenquote liegt im Kreis Heinsberg fast auf Vorkrisennievau

Arbeitsmarktreport für den Kreis Heinsberg : Zahl der Arbeitslosen nähert sich dem Niveau vor der Krise

Im Kreis Heinsberg liegt die Arbeitslosenquote im November bei 4,8 Prozent. Damit ist sie 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat und 0,9 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahr.

Im Kreis Heinsberg liegt die Arbeitslosenquote im November bei 4,8 Prozent. Damit ist sie 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat und 0,9 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahr. Es waren 6.561 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Das sind 256 Menschen oder 3,8 Prozent weniger als im Oktober, wie die Agentur für Arbeit Aachen-Düren in ihrem Arbeitsmarktreport ausführt.

Im November reduziert sich die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung auf 2.567 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 116 Personen (-4,3 Prozent) weniger arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat reduziert sich die Zahl arbeitsloser Menschen deutlich um 1.242 Personen (-32,6 Prozent). In der Grundsicherung (Jobcenter Kreis Heinsberg) reduziert sich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im Vergleich zum Vormonat um 140 auf 3.994 Personen (-3,4% Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöht sich die Arbeitslosigkeit um 0,4 Prozent. 16 Personen waren gegenüber November 2020 mehr arbeitslos gemeldet. Durch die Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt sinken Arbeitslosenquoten an allen zehn Standorten der Arbeitsagentur: In Erkelenz liegt die Quote bei 4,7 Prozent (Oktober: 4,9 Prozent), in Geilenkirchen bei 5,6 Prozent (Oktober: 5,7 Prozent) und in Heinsberg bei 4,4 Prozent (Oktober: 4,6 Prozent).

  • Bettina Rademacher-Bensing, Agentur für Arbeit in
    20.587 Arbeitslose im Agenturbezirk :  9,8 Prozent – Arbeitslosenquote in Krefeld wieder einstellig
  • In Mettmann werden Automobilteile produziert. ⇥Archivfto:
    Mettmann, Erkrath, Wülfrath : Die Nachfrage nach Arbeitskräften sinkt
  • Die Kurzarbeit hat Tausende Arbeitsplätze während
    Hilden/Haan : Arbeitslosenzahlen sinken im Oktober

„Die Arbeitslosigkeit reduziert sich erneut und nähert sich dem Vorkrisenniveau an“, sagt Ulrich Käser, Leiter der Arbeitsagentur Aachen-Düren. „Lediglich zweimal in den letzten zwanzig Jahren haben wir weniger arbeitslose Menschen in einem November betreut, und zwar in den Jahren 2018 und 2019. 37.541 Arbeitslose sind bei uns in diesem Monat gemeldet, das sind 2.240 mehr als im November 2019“. Die Arbeitslosenquote in der Region Aachen-Düren liege nun bei 6,4 Prozent. 

(stva)