1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Arbeitslosenquote in Erkelenz im Juni leicht gestiegen

Monatsbericht der Agentur für Arbeit Aachen-Düren : Mehr Arbeitslose in Erkelenz

Die Auswirkungen der Corona-Krise sind auch auf dem Arbeitsmarkt im Erkelenzer Land weiterhin spürbar. Allerdings schwächt sich der Abwärtstrend ab.

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen im Erkelenzer Land ist weiter deutlich spürbar. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht für den Monat Juni der Agentur für Arbeit Aachen-Düren hervor. Zwar ist die Arbeitslosenquote im Bereich der Agentur für Arbeit Aachen-Düren um 0,1 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent entgegen dem allgemeinen Trend in Nordrhein-Westfalen im Vergleich zum Vormonat Mai leicht gesunken. Im nördlichen Kreis Heinsberg sind die Zahlen jedoch leicht gestiegen.

Region Im Monat Juni 2020 erhöhte sich im Kreis Heinsberg die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung weiter auf nun 3897 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 110 Menschen (+2,9 Prozent) mehr arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl arbeitsloser Menschen um 1119 Personen (+40,3 Prozent). In der Grundsicherung (Jobcenter Kreis Heinsberg) erhöhte sich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im Juni leicht. Zum Monatsende erhöhte sich ihre Zahl um vier auf nun 4488 Personen (+0,1 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 12,4 Prozent. 495 Personen waren gegenüber Juni 2019 mehr arbeitslos gemeldet.

Erkelenz 1258 Menschen waren im Juni in Erkelenz insgesamt (SGB III und SGB II) arbeitslos gemeldet, das sind fünf Personen mehr als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosigkeit in Erkelenz um 23,6 Prozent (1018).

Hückelhoven In Hückelhoven stieg die Zahl der Arbeitslosen im Juni im Vergleich zum Vormonat um 2,8 Prozentpunkte von 1639 auf 1685. Die Quote stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 28 Prozent.

Wassenberg In Wassenberg waren im Juni insgesamt 586 Menschen arbeitslos gemeldet, sechs mehr als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosigkeit in Wassenberg um 20,1 Prozentpunkte.

Wegberg 726 Menschen waren im Juni in Wegberg arbeitslos gemeldet, 21 mehr als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosenquote in Wegberg um 19,8 Prozentpunkte.

Arbeitslosenquoten Die Arbeitslosenquote am Standort Erkelenz, der für Erkelenz, Hückelhoven und Wegberg zuständig ist, stieg im Juni auf 6,0 Prozent (Mai: 5,9 Prozent). Am Standort Heinsberg (zuständig für Wassenberg) stiegt die Quote auf 5,7 Prozent (Mai: 5,6 Prozent).

Kurzarbeit Die Entwicklung der Anzeigen für konjunkturelle Kurzarbeit lässt deutlich die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt erkennen, wobei in den vergangenen beiden Monaten deutlich weniger Anzeigen hinzugekommen sind. Im Mai meldeten 768 Unternehmen aus der Städteregion Aachen, Kreis Düren und Kreis Heinsberg Kurzarbeit für insgesamt 7945 Menschen an.

Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!