Altweiber im Kreis Heinsberg: 51 Polizeieinsätze an Altweiber im Kreis

Altweiber im Kreis Heinsberg : 51 Polizeieinsätze an Altweiber im Kreis

Relativ ruhig - so fällt die Bilanz der Polizei im Kreis Heinsberg zum Altweiberdonnerstag aus. 51 Mal rückten die Beamten zu "karnevalsbedingten" Einsätzen aus. Ein Mann verlor seinen Führerschein, bei einem anderen wurde Rauschgift gefunden.

In 21 Fällen musste die Polizei Platzverweise ausspreche. Vier Personen wurden - weil sie stark alkoholisiert waren - in Gewahrsam genommen. Außerdem wurden am Altweiberdonnerstag fünf Fälle von Körpererletzung angezeigt.

Laut Informationen der Polizei kam es in zwei Fällen zu Sachbeschädigungen: ein Auto wurde mit Farbe beschmiert und der Apparat einer Telefonzelle wurde beschädigt. Viele Einsätze, meist Streitigkeiten, konnten die Beamten vor Ort in Gesprächen klären.

Verkehrskontrollen

An Altweiber kontrollierte die Polizei 298 Fahrzeuge und deren Fahrer. 31 Personen mussten einen Alkoholtest durchführen. Ein Autofahrer war so betrunken, dass ihm eine Blutprobe entnommen werden musste. Ihm wurde der Führerschein entzogen. Bei einer Person wurden Rauschgifte gefunden. Gegen ihn wurde ebenfalls eine Anzeige erstattet.

(ape)