1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

466 aktuelle Corona-Fälle im nördlichen Kreis Heinsberg

Inzidenz bleibt stabil : 466 aktuelle Corona-Fälle im nördlichen Kreis Heinsberg

Die Corona-Zahlen im Kreis Heinsberg stagnieren in den vergangenen Tagen. Derweil gibt die Kreisverwaltung neue Details zur weiteren Vergabe der Impftermine bekannt.

Insgesamt 466 Menschen sind in den vier Städten des nördlichen Kreises Heinsberg aktuell positiv auf das Coronavirus getestet, 184 in Hückelhoven, 148 in Erkelenz, 80 in Wegberg und 54 in Wassenberg. Das teilt der Kreis Heinsberg mit. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet eine 7-Tage-Inzidenz von 135,0 pro 100.000 Einwohner. Seit dem 25. Februar 2020 gibt es 10.915 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Heinsberg. Aktuell gelten 1009 Personen als noch nicht genesen. Die Zahl der Verstorbenen liegt im Kreis Heinsberg bei 352.

Der Kreis Heinsberg weist darauf hin, dass die Impfterminvergabe für das Impfzentrum des Kreises Heinsberg ausschließlich gemäß der entsprechenden Impferlasse und der dort festgelegten Reihenfolge erfolgt. Aktuell impfberechtigt sind alle Personen der Jahrgänge 1951 und älter, die einen Impftermin ausschließlich über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung erhalten. Ab Freitag, 30. April, erhalten Personen mit Erkrankungen nach §3 Absatz 1 Nummer 2 der Coronavirus-Impfverordnung (zum Beispiel Personen nach einer Organtransplantation oder Conterganschädigung) einen Impftermin über die Kassenärztliche Vereinigung, nicht wie bisher über die Terminvergabe des Kreises Heinsberg. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Kreises Heinsberg.

www.kreis-heinsberg.de

(hec)